Dell bringt kompakten Multifunktions-Farblaserdrucker

Das netzwerkfähige Modell 1235cn eignet sich fürs Home Office oder für kleine Unternehmen. Es druckt und kopiert bis zu 16 Schwarzweiß- und 4 Farbseiten pro Minute. Der Preis beginnt bei rund 400 Euro.

Dell hat sein Drucker-Portfolio um einen kompaktes, netzwerkfähiges Multifunktionsgerät erweitert. Laut Hersteller ist der 1235cn mit Maßen von 41,5 mal 37,3 mal 34,2 Zentimetern einer der kleinsten Vertreter seiner Klasse. Mit einem maximalen monatlichen Arbeitsvolumen von 20.000 Blatt eignet er sich für den Einsatz im Home Office oder in kleinen Unternehmen.

Der 1235cn druckt und kopiert nach Herstellerangaben pro Minute bis zu 16 DIN-A4-Seiten in Schwarzweiß und maximal 4 in Farbe. Die native Druckauflösung beträgt 600 mal 600 dpi.

Der Standard-Papiervorrat von 150 Blatt kann optional auf maximal 300 Blatt erweitert werden. Das Multifunktionsgerät unterstützt Papiermedien mit einem Gewicht von 60 bis 90 Gramm pro Quadratmeter.

Mit dem integrierten Farbscanner können Dokumente in einer optischen Auflösung von bis zu 1200 mal 1200 dpi als TIFF-, BMP- oder JPEG-Datei sowie als PDF per E-Mail versendet oder in einem Verzeichnis im Netzwerk beziehungsweise direkt auf einem USB-Stick abgelegt werden. Die eigenständige Faxeinheit ermöglicht das Senden sowie Empfangen von Faxen in Schwarzweiß und in Farbe.

Die Bedienung erfolgt mittels einer zweizeiligen LCD-Anzeige und eines Bedienfelds mit 28 Tasten sowie Funktionstasten zum Kopieren, Scannen und Faxen. Mithilfe eines PictBridge-fähigen USB-Anschlusses an der Vorderseite sind auch Scan- und Druckvorgänge direkt von USB-Speichergeräten möglich.

Der 1235cn ist ab sofort im Online-Shop von Dell erhältlich. Der Preis beginnt ohne Anschlusskabel bei rund 400 Euro.

Darüber hinaus hat Dell noch weitere Laserdrucker vorgestellt. Der knapp 930 Euro teure 2145cn ist auf die Anforderungen kleiner und mittlerer Arbeitsgruppen zugeschnitten. Er druckt und kopiert bis zu 20 Seiten pro Minute. Der Blatteinzug umfasst 350 Seiten und lässt sich auf 500 Blatt erweitern. Eine Duplexfunktion ist ebenfalls an Bord.

Der rund 3020 Euro teure 7330dn ist Dells erster DIN-A3-Drucker. Bei einer Auflösung von 1200 mal 1200 dpi druckt er laut Hersteller bis zu 28 A3-Seiten beziehungsweise 50 A4-Seiten pro Minute. Zum Zubehör gehören ein großer Papiereinzug sowie Finishing- und Speicher-Optionen für hohe Druckvolumina oder für das Drucken auf Abteilungsebene.

Dell 1235cn
Der 1235cn druckt und kopiert pro Minute bis zu 16 Seiten in Schwarzweiß und maximal 4 Seiten in Farbe (Bild: Dell).

Themenseiten: Dell, Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Dell bringt kompakten Multifunktions-Farblaserdrucker

Kommentar hinzufügen
  • Am 11. April 2009 um 16:31 von Christoph

    Dell und Drucker?
    Das ist der Samsung CLX-3175FN und kein neues Produkt von DELL.

  • Am 13. April 2009 um 18:05 von SvD

    Ein Artikel über einen (weiteren) Drucker …
    in dieser Leistungsklasse ist völlig uninteressant ohne Angabe der Verbrauchsmaterial-Kosten.

    MfG,
    SvD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *