Bericht: Nokia Siemens Networks hat Interesse an Nortel

Der Netzwerkausrüster will offenbar die Netzwerksparte des insolventen Unternehmens übernehmen. Dazu zählen der Geschäftsbereich CDMA und die Mobilfunktechnik LTE. Auch für andere Sparten sollen Gebote eingegangen sein.

Nokia Siemens Networks (NSN) plant offenbar, weite Teile von Nortel zu übernehmen. Das berichtet das Wall Street Journal unter Berufung auf informierte Kreise.

NSN habe dem insolventen kanadischen Netzwerkausrüster bereits im März ein Angebot für seine Netzwerksparte unterbreitet, inklusive des profitablen Geschäftsbereichs CDMA und der für die LTE-Technik zuständige Forschungs- und Entwicklungsabteilung mit über 200 Mitarbeitern, heißt es. Weder Nokia noch Siemens waren gegenüber der Zeitung zu einer Stellungnahme bereit.

Auch für andere Nortel-Töchter soll es Interessenten geben. So haben nach WSJ-Informationen Avaya und Siemens Enterprise Communications vergangene Woche Gebote für die Sparte Business Telecom abgegeben.

Anfang April hatte Nortel sein Application-Switch-Geschäft für 18 Millionen Dollar an Radware verkauft. Mitte Januar ging der Telekommunikationsausrüster in Insolvenz und beantragte Gläubigerschutz.

Themenseiten: Business, Nortel, nokia siemens networks, Übernahmen

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Bericht: Nokia Siemens Networks hat Interesse an Nortel

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *