Weitere Entwicklerversion von Mac OS X 10.5.7 erschienen

Der Build 9J44 behebt unter anderem ein Problem mit der Zeichensatz-Rendering-Engine für PDF-Dateien. Außerdem korrigiert er diverse kleinere Fehler. Die Beta von Safari 4 lässt sich nach dem Update aber weiterhin nicht installieren.

Apple hat gut eine Woche nach Build 9J39 eine neue Entwicklerversion des kommenden Leopard-Updates 10.5.7 freigegeben. Der Build 9J44 behebt unter anderem ein Problem mit der Zeichensatz-Rendering-Engine für PDF-Dateien. Insgesamt umfasst die Liste der Verbesserungen nun 104 Einträge.

Der einzige bekannte, noch nicht behobene Fehler betrifft weiterhin die Beta von Safari 4. Sie lässt sich nach wie vor nicht unter der aktuellen Entwicklerversion, sondern nur unter Mac OS X 10.5.6 installieren.

Apple hat zwei Dutzend Komponenten verbessert, darunter AFP, AirPort, Bluetooth, Directory Services, Druckdienste, FileSync, Flash Player, Grafiktreiber, iCal, iDisk- und MobileMe-Synchronisation, Mail, Managed Client, Perl, Safari, Screen-Sharing, Time Machine sowie USB- und Flash-Laufwerke. Eine Liste aller Änderungen findet sich bei World of Apple.

Mac OS X 10.5.7 ist das siebte Update seit der Veröffentlichung von Leopard im Oktober 2007. Ein Erscheinungstermin steht noch nicht fest. Es gilt jedoch als wahrscheinlich, dass Apple Version 10.5.7 in Kürze veröffentlichen wird. Mac OS X 10.5.6 war Mitte Dezember 2008 erschienen.

Themenseiten: Apple, Betriebssystem, Software, macOS

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Weitere Entwicklerversion von Mac OS X 10.5.7 erschienen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *