Nokia erweitert E-Mail-Unterstützung für E- und N-Series

Messaging 1.1 liefert Unterstützung für HTML-Mails und Windows-Live-Hotmail-Accounts. Mail for Exchange steht ab sofort auch Geschäftskunden mit Vodafone-Datentarifen zur Verfügung.

Nokia hat erweiterte E-Mail-Funktionen für Modelle seiner E- und N-Series angekündigt. „Nokia Messaging 1.1“ richtet sich in erster Linie an Endkunden, während „Mail for Exchange“ ab sofort auch von Geschäftskunden mit Vodafone-Datentarifen genutzt werden kann.

Nokia Messaging ermöglicht die Abfrage von bis zu zehn POP3- oder IMAP-Postfächern auf dem Handy. Außerdem lassen sich die jeweiligen Ordner verwalten und eine gemeinsame Ansicht aller Postfächer anzeigen.

Neu in Version 1.1 sind Unterstützung für HTML-Mails, Windows-Live-Hotmail-Accounts und weitere Endgeräte. Zudem steht der Service nun in 23 Sprachen zur Verfügung. Während der Testphase ist Nokia Messaging 1.1 kostenlos, je nach Tarif können aber Kosten für die Datenübertragung anfallen.

Das auf Microsofts ActiveSync-Protokoll basierende Nokia Mail for Exchange erlaubt die Synchronisation von E-Mails, Terminen, Kontakten und Aufgaben mit Microsoft Exchange Server ab Version 2003 SP2. Auf Nokia-Geräten unterstützt der Dienst auch Zusatzfunktionen wie E-Mail-Prioritäten oder aktive Warnungen, wenn es im Kalender zu Terminüberschneidungen kommt.

Themenseiten: E-Mail, Handy, Mobil, Mobile, Nokia

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Nokia erweitert E-Mail-Unterstützung für E- und N-Series

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *