AMD und Nvidia stellen neue High-End-Grafikkarten vor

Die Modelle ATI Radeon HD4890 und Geforce GTX 275 kommen beide mit einer modifizierten GPU bisheriger Serien. Sie sind im 55-Nanometer-Verfahren gefertigt. Die Platinen sollen in Kürze für rund 250 Euro erscheinen.

AMD und Nvidia haben zeitgleich neue High-End-Grafikkarten vorgestellt. Die ATI Radeon HD4890 und die Geforce GTX 275 nutzen jeweils eine einzelne GPU mit 55 Nanometern Strukturbreite. Sie sollen für rund 250 Euro auf den Markt kommen.

Der neue AMD-Grafikchip RV790 der HD4890 basiert auf der DirectX-10.1-fähigen RV770-GPU der bisherigen Radeon-HD4800-Modelle. Er bietet ebenfalls 800 Stream-Prozessoren und 40 Textureinheiten. Allerdings erreicht der RV790 durch einige Designverbesserungen mit 850 MHz eine 100 MHz höhere Taktrate als der RV770.

Der 1 GByte große GDDR5-Speicher der HD4890 arbeitet mit 975 MHz, was einer Steigerung von 75 MHz gegenüber einer HD4870 entspricht. Er ist weiterhin mit 256 Bit an die GPU angebunden und erzielt eine maximale Transferrate von 124,8 GByte/s.

Durch die höheren Taktraten soll die HD4890 rund zehn Prozent schneller arbeiten als die bislang schnellste Einzelchipkarte von AMD. Detailverbesserungen wie zusätzliche Kondensatoren und optimierte Latenzen innerhalb des Grafikchips führen zu einer deutlich geringeren Leistungsaufnahme im 2D-Betrieb: Statt der 90 Watt der HD4870 sollen es bei der HD4890 nur 60 Watt sein. Dafür steigt die maximale Leistungsaufnahme unter Volllast laut AMD von 160 auf 190 Watt.

Auf der DirectX-10-fähigen Nvidia-Grafikkarte GTX 275 kommt mit dem GT200b-Chip ähnlich wie bei AMDs Radeon HD4890 eine modifizierte GPU zum Einsatz. Sie verfügt wie die GTX 285 über 240 Stream-Prozessoren und 80 Textureinheiten. Der Grafikchip taktet mit 633 zu 648 MHz aber etwas langsamer. Auch der Speichertakt fällt mit 1161 zu 1242 MHz geringer aus.

Statt 1 GByte wie bei der GTX 285 bietet die GTX 275 nur 896 MByte GDDR3-RAM. Die Speicherschnittstelle ist zudem nur 448 statt 512 Bit breit. Aufgrund des im Vergleich zur HD4890 größeren Interface liegt die maximale Transferrate trotz des langsameren GDDR3-Speichers mit 127 GByte/s über der der AMD-Karte. Gleiches gilt aber auch für die maximale Leistungsaufnahme, die Nvidia mit 221 Watt angibt.

Gigabyte, MSI, Powercolor und Sapphire haben Versionen der ATI Radeon HD4890 angekündigt, die in den nächsten Tagen erhältlich sein sollen. Asus will seine erste Geforce GTX 275 Mitte April ausliefern.

AMD ATI Radeon HD4890 und Nvidia GTX 275
Die neuen High-End-Grafikkarten von AMD (links) und Nvidia sollen in Kürze für rund 250 Euro auf den Markt kommen (Bild: AMD/Nvidia).

Themenseiten: AMD, Geforce, Grafikchips, Hardware, Nvidia, Radeon

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu AMD und Nvidia stellen neue High-End-Grafikkarten vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *