Acer meldet Gewinnzuwachs von 17 Prozent im vierten Quartal

Die Einnahmen des taiwanischen PC-Herstellers steigen auf 85,7 Millionen Dollar. Der Umsatz sinkt hingegen um 8 Prozent. Im Gesamtjahr 2008 erwirtschaftet Acer einen Gewinn von 357,8 Millionen Dollar.

Acer hat seinen Gewinn nach Steuern im vierten Quartal 2008 um 17 Prozent auf 85,7 Millionen Dollar gesteigert. Im Vergeleichszeitraum des Vorjahres lagen die Einnahmen noch bei 73 Millionen Dollar. Der Umsatz des taiwanischen Computerherstellers sank hingegen um 8 Prozent von 4,48 Milliarden auf 4,11 Milliarden Dollar.

Im Gesamtjahr kletterte der Umsatz um 18 Prozent auf 16,65 Milliarden Dollar. Der Gewinn nach Steuern fiel von 394,9 Millionen Dollar auf 357,8 Millionen Dollar. Allerdings hat Acer erstmalig die Bonuszahlungen an seine Mitarbeiter und die Vorstandsbezüge in seine Gewinnmeldung eingerechnet. Ohne diese Kosten wären die Erlöse des Unternehmens um knapp 3 Prozent gestiegen.

Laut IDC war Acer im vierten Quartal vor allem mit seinem günstigen Netbook Acer One in Europa und den USA sehr erfolgreich. Mit 1,095 Millionen Geräten und einem Marktanteil von 30,3 Prozent hat der Computerhersteller zwischen September und Dezember 2008 im EMEA-Raum mehr Netbooks verkauft als Eee-PC-Entwickler Asus.

Themenseiten: Acer, Business, Quartalszahlen

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Acer meldet Gewinnzuwachs von 17 Prozent im vierten Quartal

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *