Google bietet in China kostenlose Musikdownloads an

Das Angebot umfasst zunächst 350.000 Songs von über 140 Plattenfirmen. Auch die vier Major Label sind beteiligt. Finanziert wird der Service durch Werbeeinnahmen.

Google hat am Montag nach siebenmonatiger Testphase einen kostenlosen Musikdienst in China gestartet. Wie das Wall Street Journal berichtet, wird das Angebot ausschließlich über Werbung finanziert. Nutzer können Musik von über 140 Plattenfirmen – inklusive der Major Labels Warner Music, Universal Music, EMI und Sony BMG – streamen oder herunterladen.

Der Dienst erlaubt unter anderem den kostenlosen Download von rund 350.000 internationalen und chinesischen Titeln. Das Angebot soll in den kommenden Monaten auf 1,1 Millionen Lieder ausgebaut werden.

Nutzer, die ihre bevorzugte Musikrichtung einstellen, erhalten vom System automatisch passende Titel-Empfehlungen. Zu Dateiformat, DRM und Kompressionsstufe der angebotenen Stücke hat sich Google noch nicht geäußert.

Der Internetkonzern und die Plattenfirmen hoffen dem Bericht zufolge, mit dem neuen Musikangebot dem chinesischen Marktführer Baidu Anteile abzujagen und einen legalen Weg für den Vertrieb von Musik über das Internet in China zu etablieren. Die chinesische Suchmaschine verdankt einen großen Teil ihrer Popularität der integrierten Musiksuche, die auch Zugang zu unlizenzierten Songs ermöglicht.

Lachie Rutherford, Chef von Warner Music Asia Pacific und lokaler Chef der Musikindustrieorganisation IFPI, bezeichnete die Google-Aktion als ersten ernsthaften Schritt zu einer Monetarisierung des Online-Musikmarkts in China. Die IFPI wolle mit dem Angebot eine Alternative zu unlizenzierten Downloads schaffen.

Themenseiten: Google, Internet, Personal Tech

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google bietet in China kostenlose Musikdownloads an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *