Star Finanz veröffentlicht Banking-Software fürs Handy

Mit "Starmoney mobi" lassen sich von unterwegs Kontostände und Umsatzdaten abrufen. Überweisungen sind ebenfalls möglich. Die Software kostet zur Einführung 14,90 Euro.

Star Finanz hat eine mobile Version seiner Banking-Software Starmoney bereitgestellt. Zum Einführungspreis von 14,90 Euro können Nutzer von „Starmoney mobi“ per Mobiltelefon Kontostände und Umsatzdaten abrufen sowie Überweisungen tätigen.

Mit der Software lassen sich je nach Kreditinstitut private und geschäftliche Giro-, Tagesgeld-, Spar-, Darlehens-, Festgeld- und Kreditkartenkonten einsehen. Sie unterstützt die Sicherheitsverfahren HBCI+ sowie FinTS mit PIN- und TAN-Eingabe.

Um die mobile Banking-Software nutzen zu können, muss zunächst ein Account erstellt und das kostenlose Starmobi base auf dem Mobiltelefon installiert werden. Die Lösung ist zu fast allen Java-Handys sowie zu Smartphones mit Windows Mobile und Blackberry OS 4.2 und höher kompatibel. Voraussichtlich im Mai soll auch eine Version für iPhone und iPod Touch im Apple App Store erhältlich sein.

Unter www.starmobi.de stehen außer dem Mobile-Banking-Widget noch sechs weitere kostenlose Mini-Anwendungen zur Verfügung. Dazu zählen „Starweather mobi“, „Starcash mobi“ und „Starnews mobi“, die Informationen zu Wetter, Geldautomaten in der Umgebung und Nachrichten per RSS-Feed aufs Handy liefern.

Themenseiten: Handy, Java, Mobil, Mobile, Software, Windows Mobile

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Star Finanz veröffentlicht Banking-Software fürs Handy

Kommentar hinzufügen
  • Am 5. April 2009 um 23:26 von Alexander Trust

    Überteuert
    Eine Software fürs Onlinebanking soll mich 14,90 Euro kosten? Ab Mai auch für iPhone? Ich kann doch mit meinem iPhone schon jetzt die Website von meiner und diversen anderen Banken ganz kostenlos ansurfen. Da sollte Star Finanz sich besser etwas Überzeugendes einfallen lassen.

    • Am 6. April 2009 um 10:21 von nemesis

      AW: Überteuert
      dir ist schon bewusst, das onlinebanking über die inetseite und das verfahren per software nach hbci bzw. finTS zwei verschiedene sachen sind, oder?

      der hbci kanal gewährleistet eine erhöhte sicherheit, aber wer software zum banking nutzen will, sollte eh auf hbci mit elektronischer signatur setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *