Google Mail Labs jetzt in 48 weiteren Sprachen verfügbar

Der Service gibt Zugriff auf experimentelle Funktionen. Nutzer von Google Mail Labs können derzeit aus 43 Features wählen. Dazu gehören Offline-Nutzung und der Einsatz mehrerer Posteingänge.

Google bietet Labs für Google Mail ab sofort nicht nur auf Englisch, sondern auch auf Deutsch und in 47 weiteren Sprachen an. Labs dient den Google-Entwicklern nach eigenen Angaben als Versuchslabor für Funktionen, die sich noch in einer Experimentierphase befinden.

Nutzer des E-Mail-Dienstes können über Labs aus insgesamt 43 Features wählen. Dazu gehören der Offline-Zugriff auf E-Mails, die Nutzung mehrerer Posteingänge und eine Undo-Funktion für den E-Mail-Versand. Der Suchanbieter behält sich das Recht vor, einzelne Lab-Funktionen jederzeit und ohne Vorankündigung zu verändern oder zu entfernen.

„Der größte Teil der Google-Mail-Nutzer lebt außerhalb der USA“, schreibt Pal Takacsi, Google Mail Engineering Manager, in einem Blogeintrag. Mit der Einführung der zusätzlichen Sprachen habe der Suchanbieter auf Anfragen von Nutzern in aller Welt reagiert.

Deutschsprachige Anwender mussten bisher die Anzeigesprache für Google Mail auf Englisch umstellen, um Google Mail Labs im Menü „Einstellungen“ auswählen zu können. Die einzelnen Funktionen hatte Google meist schon bei ihrer Veröffentlichung in Google Mail Labs in unterschiedlichen Landessprachen bereitgestellt.

Themenseiten: E-Mail, Google, Google, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google Mail Labs jetzt in 48 weiteren Sprachen verfügbar

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *