München plant Handy-Empfang in U-Bahn ab Sommer

Laut dem Konsortium der Mobilfunkprovider T-Mobile, O2, Vodafone und E-Plus ist die Planungsphase abgeschlossen. Die Arbeiten zum Aufstellen der Sende- und Empfangstechnik sollen in Kürze beginnen. Zunächst werden der Innenstadtbereich und die Strecke zur Allianz-Arena ausgestattet.

In München kann voraussichtlich ab Sommer auch in der U-Bahn mobil telefoniert werden. Wie unter anderem die Bild-Zeitung berichtet, hat das Konsortium aus den Netzbetreibern T-Mobile, O2, Vodafone und E-Plus seine Projektplanung und die Ortsbegehungen abgeschlossen.

Die Arbeiten zum Aufstellen der Sende- und Empfangsanlagen könne „in Kürze beginnen“, teilte das Konsortium mit. Die Inbetriebnahme sei „im Sommer dieses Jahres“ geplant.

Zunächst soll am Hauptbahnhof eine Zentralstation gebaut werden. Anschließend wollen die Provider die U-Bahnhöfe Karlsplatz (Stachus), Sendlinger Tor, Marienplatz, Odeonsplatz und Theresienwiese sowie dazwischenliegende Tunnelabschnitte ausstatten.

Auch auf der Linie U6, die zur Allianz-Arena in Fröttmaning führt, wird Handy-Empfang möglich sein. Zuvor muss der Wirtschaftsausschuss des Münchener Stadtrats der Einführung der Mobilfunkversorgung in der U-Bahn aber noch zustimmen.

Themenseiten: E-Plus, Handy, Kommunikation, Mobil, Mobile, O2, T-Mobile, Telekommunikation, Vodafone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu München plant Handy-Empfang in U-Bahn ab Sommer

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *