Microsoft veröffentlicht versehentlich Downloadseite für Windows 7 RC

Der Release Candidate des Vista-Nachfolgers erscheint im Mai. Interessierte sollen ihn bis Ende Juni als 32-Bit und 64-Bit-Version in fünf Sprachen herunterladen können. Die Vorabversion wird bis 1. Juni 2010 nutzbar sein.

Wie Ars Technica berichtet, hat Microsoft heute versehentlich auf TechNet eine Downloadseite für den Release Candidate von Windows 7 veröffentlicht. Demnach will der Softwareanbieter die nächste Vorabversion des Vista-Nachfolgers erst im Mai und nicht wie zuvor vermutet im April bereitstellen.

Interessierte können den Release Candidate voraussichtlich bis Ende Juni als 32-Bit- und 64-Bit-Version in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch und Japanisch herunterladen. Nach der Installation ist die Vorabversion bis zum 1. Juni 2010 nutzbar. Die Hardwareanforderungen hat Microsoft dem Bericht zufolge gegenüber der aktuellen Beta nicht verändert.

Derzeit läuft der öffentliche Betatest von Windows 7. Der Release Candidate soll zahlreiche Änderungen enthalten. Unter anderem kommt Microsoft einer Forderung der Europäischen Union nach und integriert eine Funktion zum Abschalten des Internet Explorer 8.

Die Downloadseite von Windows 7 RC
Die von Microsoft versehentlich online gestellte Downloadseite für den Release Candidate von Windows 7 nennt Mai als Veröffentlichungstermin (Screenshot: Ars Technica).

Themenseiten: Betriebssystem, Microsoft, Software, Windows 7

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Microsoft veröffentlicht versehentlich Downloadseite für Windows 7 RC

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *