Googles Führungstrio erhält Jahresgehalt von einem Dollar

Eric Schmidt, Larry Page und Sergey Brin verzichten auf eine Vergütung. Die drei Manager genehmigten sich 2008 weder Boni noch Aktienoptionen. Einzig CEO Schmidt erhielt rund 508.000 Dollar an freiwilligen Sozialleistungen.

Google-CEO Eric Schmidt sowie die beiden Firmengründer Larry Page und Sergey Brin haben 2008, wie schon in den Jahren zuvor, auf ihr übliches Jahresgehalt verzichtet. Laut einer bei der US-Börsenaufsicht eingereichten Mitteilung erhielten die drei Manager Bezüge in Höhe von jeweils einem Dollar. Zudem schlugen Schmidt, Page und Brin die Zahlung von Aktienoptionen und erstmals auch ein Urlaubsgeld in Höhe von 1723 Dollar aus.

Aus dem Führungstrio erhielt Eric Schmidt als Einziger einen Betrag von 508.764 Dollar als freiwillige Sozialleistung. Darin sind knapp über 402.000 Dollar als Aufwendungen für seine persönliche Sicherheit enthalten. Weitere 106.000 Dollar hat Google für Flugtickets für Freunde und die Familie des CEO ausgegeben.

Ihr Einkommen beziehen die drei Manager laut Google aus ihren Anteilen am Suchanbieter. So hält Sergey Brin, gemessen am gestrigen Schlusskurs, Google-Aktien im Wert von rund 10 Milliarden Dollar und Larry Page Aktien im Wert von 9,8 Milliarden Dollar. Der aktuelle Marktpreis für Eric Schmidts Aktienpaket beläuft sich auf 3,2 Milliarden Dollar.

Themenseiten: Business, Google, Google, IT-Jobs

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Googles Führungstrio erhält Jahresgehalt von einem Dollar

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *