Red Hat meldet Umsatzanstieg im vierten Geschäftsquartal

Der Nettogewinn sinkt jedoch um 27 Prozent auf 16 Millionen Dollar. Im Jahresverlauf legt das Unternehmen bei Umsatz und Gewinn zu. Zudem konnte Red Hat die Softwareverträge mit seinen 25 wichtigsten Kunden verlängern.

Red Hat hat im vierten Geschäftsquartal 2009 (bis 28. Februar) seinen Umsatz gegenüber dem letzten Fiskalquartal 2008 um 18 Prozent auf 166,2 Millionen Dollar gesteigert. Der Nettogewinn hingegen sank um 27 Prozent – von 22 Millionen Dollar auf 16 Millionen Dollar.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2009 konnte Red Hat bei Umsatz und Gewinn zulegen. Die Einnahmen des Unternehmens erreichten 652 Millionen Dollar, 25 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Erlöse betrugen 78,7 Millionen Dollar, was einem Plus von knapp 3 Prozent entspricht.

Mit Softwarelizenzen hatte Red Hat zwischen Anfang Dezember und Ende Februar 139,4 Millionen Dollar umgesetzt, 14 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Bezogen auf das gesamte Geschäftsjahr 2009 stiegen die Softwareumsätze um 20 Prozent auf 541 Millionen Dollar. Laut Jim Whitehurst, Präsident und CEO von Red Hat, konnte sein Unternehmen im abgelaufenen Geschäftsjahr in jedem Quartal alle Softwareverträge mit den 25 wichtigsten Kunden verlängern.

Themenseiten: Business, Quartalszahlen, Red Hat

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Red Hat meldet Umsatzanstieg im vierten Geschäftsquartal

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *