Philips-Telefonmikrofon zeichnet Gespräche ohne Adapter auf

Das LFH 9162 kommt in Kombination mit einem Diktiergerät. Es nimmt die Stimmen beider Gesprächsteilnehmer auf. Das Mikrofon funktioniert angeblich mit jedem Telefon.

Mit dem Philips-Telefonmikrofon LFH 9162 und dem digitalen Diktiergerät LFH 0660 hat Ateq ein Paket zusammengestellt, mit dem sich Telefonate aufzeichnen lassen, ohne dass ein Adapter am Telefon befestigt werden muss. Das LFH 9162, das sich mit einem Headset für ein Mobiltelefon vergleichen lässt, besteht aus einem Ohrhörer, einem Mikrofon und einem 1,10 Meter langen Kabel, dessen Stecker mit dem Diktiergerät verbunden wird. Während des Telefonats zeichnet das Gerät die Stimmen beider Teilnehmer auf und speichert das Gespräch auf dem Diktiergerät.

Das Mikrofon kann nach Angaben von Ateq in Verbindung mit jedem Telefon verwendet werden – einschließlich Mobil-, Festnetz- und Münztelefonen. Das mit einem LCD-Display ausgestattete LFH 0660 verfügt über eine Speicherkapazität von einem Gigabyte, was rund 139 Stunden Sprachaufnahme entspricht. Das Diktiergerät bietet ferner einen Lautsprecher auf der Vorderseite und eine Funktion für Indexmarkierungen.

Das Paket ist ab April für 129,95 erhältlich. Das Telefonmikrofon LFH 9162 kann auch separat für 39,95 Euro gekauft werden. Der Einzelpreis für das LFH 0660 beträgt 119,95 Euro.

Ateq
Das Philips-Telefonmikrofon LFH 9162 wird über ein 1,10 Meter langes Kabel mit dem Diktiergerät LFH 0660 verbunden (Bild: Ateq).

Themenseiten: Handy, Hardware, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Philips-Telefonmikrofon zeichnet Gespräche ohne Adapter auf

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *