Zeiss stellt Videobrille für das iPhone vor

Cinemizer Plus simuliert eine zwei Meter entfernte Leinwand mit einer Diagonale von 115 Zentimetern. Spezielle Clips verbinden das Apple-Handy mit der Brille. Das Gerät kommt im Mai für rund 400 Euro im Handel.

Unter dem Namen „Cinemizer Plus“ hat Carl Zeiss eine Videobrille für iPhones auf den Markt gebracht. Die überarbeitete Version des Cinemizer wird das Logo „Works with iPhone“ tragen. Bislang konnte der Cinemizer nur mit dem iPod und anderen mobilen Endgeräten mit Videoausgang verwendet werden.

Mit der Brille können Anwender alle auf ihrem iPhone gespeicherten Videos an jedem beliebigen Ort ansehen. Das Gerät simuliert eine zwei Meter entfernte Leinwand mit einer Diagonale von 115 Zentimetern (44 Zoll). Mitgelieferte Clips verbinden das Apple-Handy und auch iPods mit dem Cinemizer Plus.

Das Gerät ist mit verstellbaren Bügelenden und Ohrhörern ausgestattet. Für den optimalen Sitz können zwei austauschbare Nasenpolster ein- und ausgeklinkt werden. Cinemizer Plus verfügt über eine für jedes Auge getrennte Dioptrieneinstellung, die von -3,5 bis +3,5 reicht. Alle Funktionen wie Wiedergabe und Pause, Lautstärke, 2D- und 3D-Modus lassen sich über die Fernbedienung steuern.

Die mitgelieferte Akku-Box lädt sich an jedem USB-Anschluss auf. Nach einer Ladezeit von 2,5 Stunden ist die iPhone-Videobrille bereit für einen vierstündigen Betrieb.

Cinemizer Plus ist kompatibel zu allen iPhone-Versionen. Die Videobrille gibt es ab Mai für 399 Euro bei allen Gravis-Stores und bei Amazon.

Carl Zeiss Cinemizer Plus
Cinemizer Plus: Die Dioptrienzahl lässt sich für jedes Auge einzeln einstellen (Bild: Carl Zeiss).

Themenseiten: Mobile, Personal Tech, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Zeiss stellt Videobrille für das iPhone vor

Kommentar hinzufügen
  • Am 9. Dezember 2009 um 13:22 von Bert

    Zeis Videobrille
    Mir gefällt die relaxView 3.0 besser. Nur 59 Gramm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *