Apple führt internationalen Geschenkservice ein

In 15 europäischen Staaten steht der Online-Dienst zur Verfügung. Die Bestellung erfolgt im für das Land des Beschenkten zuständigen Online-Shop. Somit gelten auch die Geschäftsbedingungen des Ziellands.

Apple hat in seinem Online-Shop einen grenzüberschreitenden Geschenkservice eingeführt, über den Kunden in 15 europäischen Ländern Apple-Produkte für Familienmitglieder und Freunde bestellen können. Allerdings erfolgt die Bestellung nicht im eigenen Land, sondern über den Online-Shop im Land des Beschenkten.

Damit gelten für den Kauf die Geschäftsbedingungen des Online-Shops im Zielland. Dies betrifft sowohl die Preise und die Währung als auch einen eventuellen Umtausch des Produkts. Zudem stehen nur die Artikel zur Verfügung, die Apple im Zielland anbietet. Als Zahlungsmittel akzeptiert das Unternehmen bei internationalen Geschenkbestellungen nur die Kreditkarten Visa, MasterCard und American Express. Die Lieferung erfolgt direkt an den Empfänger des Geschenks.

In Deutschland steht der Service für die Länder Belgien, Großbritannien, Niederlande, Portugal, Schweiz, Finnland, Irland, Norwegen, Schweden, Spanien, Dänemark, Frankreich, Italien und Österreich zur Verfügung. Bei Sprachproblemen sollen sich Kunden laut Apple an die kostenlose Bestell-Hotline wenden. US-Amerikaner können Geschenke auch in Mexiko und vier asiatischen Staaten einkaufen.

Themenseiten: Apple, Telekommunikation, iPod

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple führt internationalen Geschenkservice ein

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *