EU-Kommissarin fordert schnellere Providerwechsel

Der Umstieg auf einen neuen Mobilfunk- und Festnetzanbieter soll künftig nicht länger als einen Tag dauern. Dies beinhaltet auch die Rufnummernmitnahme. EU-Kommissarin Reding will das Thema mit dem EU-Parlament besprechen.

Geht es nach dem Willen von EU-Kommissarin Viviane Reding, so soll ein Wechsel des Mobilfunk- und Festnetzanbieters unter Mitnahme der Rufnummer künftig in Europa innerhalb von 24 Stunden möglich sein. In Irland und auf Malta dauere ein Providerwechsel nicht länger als einen Tag, aber in vielen anderen europäischen Ländern sei dies nicht der Fall, so Reding. In Italien müsse man sich 15 Tage gedulden, in Polen könne man den Telefonanbieter erst nach 38 Tagen wechseln.

Diese Situation sei unerträglich, äußerte Reding in ihrer wöchentlichen Videobotschaft. Sie führe zu Wettbewerbsverzerrungen zwischen den Anbietern und benachteilige Konsumenten in Ländern mit weniger effektiven Verbraucherregeln. Technisch sei ein schneller Wechsel inklusive Rufnummernmitnahme machbar, dies habe sie erst kürzlich in Hongkong erlebt, wo Bürger den Telefonanbieter innerhalb von zwei Stunden wechseln könnten.

Sie wolle dieses Thema noch diese Woche mit dem Europäischen Parlament und dem EU-Ministerrat diskutieren. In Zeiten der Wirtschaftskrise sollte sich Europa fragen, was man tun könne, um die Nutzer der Telekommunikationsmärkte und deren Kaufkraft zu stärken.

Themenseiten: Kommunikation, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu EU-Kommissarin fordert schnellere Providerwechsel

Kommentar hinzufügen
  • Am 25. März 2009 um 8:11 von Michael

    Providerwechsel
    Wäre ja zu schön um wahr zu sein. Wir warten jetzt bereits acht Wochen auf unseren Telefonanschluss. Wir haben bei Versatel gekündigt und wollen zu Vodafon. Beim Beratungsgespräch mit Vodafon wurde uns allerdings nicht mitgeteilt, dass dieser Wechsel bis zu zehn Wochen dauern kann. Dies erfuhren wir erst einige Zeit nachdem wir alles angeleiert hatten. Auf Nachfrage bei Vodafon wurde uns erklärt, dass erst Versatel unsere Rufnummer freigeben müsse, die dann zur Telekom gehe und nach Prüfung an Vodafon übergeben werde. Letzter Stand dieses Procederes: nach sieben Wochen habe laut Vodafon Versatel die Nummer noch nicht freigegeben.
    Ich komme mir verarscht vor. Hohe Hotlinekosten, Handyrechnung, wer bezahlt das? Wir!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *