Gratis-Tool von Ekahau stellt WLAN-Netzabdeckung dar

"HeatMapper" eignet sich für den Einsatz in Wohnungen und kleineren Büros. Das Programm macht die WLAN-Signalstärke sichtbar. Auch eine mangelnde Netzabdeckung und niedrige Übertragungsraten visualisiert es.

Mit „HeatMapper“ hat Ekahau ein Programm vorgestellt, das die Netzabdeckung von WLAN-Netzwerken der Kategorie 802.11 darstellt. Das Tool zeigt die Signalstärke mittels verschiedener Farben in sogenannten Heatmaps grafisch an. Auch Bereiche mit frei zugänglichen Netzwerken werden abgebildet.

Die Software, die auf Laptops mit Windows XP und Vista (32 Bit) läuft, wurde für Anwender in Wohnungen und Büros entwickelt, die kleine WLAN-Netzwerke nutzen. Sie lässt sich kostenlos von der Ekahau-Website herunterladen.

Probleme wie mangelnde Netzabdeckung, Kanalinterferenzen, niedrige Übertragungsraten und mangelnde Sicherheitsvorkehrungen lassen sich mit HeatMapper erkennen und visualisieren. Darüber hinaus zeigt das Programm alle sichtbaren Zugangspunkte sowie deren Konfiguration und Sicherheitseinstellungen an.

Themenseiten: Software, Telekommunikation, WLAN

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Gratis-Tool von Ekahau stellt WLAN-Netzabdeckung dar

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *