iPhone OS 3.0 enthält Hinweise auf neue Apple-Hardware

Eine USB-Konfigurationsdatei listet bisher unbekannte Versionsnummern auf. Demnach plant Apple zwei neue iPhones und einen weiteren iPod. Außerdem gibt es Hinweise auf zwei Prototypen namens "iFPGA" und "iProd".

Die Anfang der Woche von Apple angekündigte Version 3.0 des iPhone OS enthält laut einem Bericht von Ars Technica Hinweise auf künftige Mobilgeräte des Unternehmens. Demnach hat der iPhone-Entwickler Steven Troughton-Smith in einer Datei, die Informationen zur USB-Konfiguration von Apple-Geräten enthält, die Versionsnummern neuer iPhones und eines neuen iPod Touch gefunden.

Dabei handelt es sich um zwei iPhones mit den Modellnummern 2,1 sowie 3,1 und einen iPod mit der Nummer 3,1. Ein String im Programmcode des iPhone OS 2.2.1 hatte bereits Ende Januar die iPhone-Modellnummer 2,1 enthalten. Das aktuelle iPhone 3G bezeichnet Apple als iPhone1,2 und den iPod Touch der zweiten Generation als iPod2,1.

Die Konfigurationsdatei nennt auch zwei neue Geräte, einen „iProd0,1“ und einen „iFPGA“. Smith geht davon aus, dass es sich beim iFPGA um einen Prototypen handelt, der ein Field Programmable Gate Array (FPGA) nutzt. FPGA-Chips können nach der Fertigung programmiert werden, um spezielle Aufgaben zu übernehmen. Hinter dem Namen „iProd0,1“ vermutet Smith ebenfalls einen Prototypen, der weder zur iPhone- noch zur iPod-Familie gehört.

Anfang des Monats waren Gerüchte über ein mögliches Netbook von Apple aufgetaucht. Der taiwanische Hersteller Wintek hatte die Entwicklung mehrerer Touchscreens für Apple bestätigt. Man wisse jedoch nicht, für welches Gerät Apple die neuen Produkte vorgesehen habe, teilte Wintek damals mit.

Themenseiten: Apple, Hardware, Mobile, iPhone, iPod

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu iPhone OS 3.0 enthält Hinweise auf neue Apple-Hardware

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *