Saturn verkauft Musikdateien ab sofort ohne DRM

Die Aufhebung des Kopierschutzes gilt für das komplette Audio-Angebot. Der Elektronikmarkt bietet Alben im Rahmen einer zweiwöchigen Aktion für jeweils fünf Euro an. Einzelne MP3-Files kosten 99 Cent.

Saturn bietet in seiner Musik-Download-Abteilung ab sofort nur noch Audio-Dateien ohne Kopierschutz an. Damit folgt die Elektronikkette dem Trend: Zuvor hatten bereits iTunes und Media Markt auf Kopierschutzmaßnahmen verzichtet. Auch Musicload will ab April nahezu sein gesamtes Repertoire an Musikstücken DRM-frei anbieten.

Um auf das neue Angebot aufmerksam zu machen, hat Saturn eine Aktion gestartet, die bis zum 29. März dauert und in deren Rahmen 250.000 Alben für jeweils 4,99 Euro heruntergeladen werden können. Für einzelne Songs verlangt Saturn 99 Cent. Sie sind im MP3-Format mit einer Bitrate von 320 KBit/s kodiert.

Die Download-Card von Saturn ermöglicht es, ohne Angabe von Bankdaten die im Downloadshop heruntergeladenen Musiktitel zu bezahlen. Die Prepaid-Karte lässt sich mit mindestens fünf Euro und maximal 150 Euro aufladen. Sie ist deutschlandweit in allen Saturn-Märkten erhältlich.

Themenseiten: Internet, Kopierschutz, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Saturn verkauft Musikdateien ab sofort ohne DRM

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *