Microsoft: IE8 ist schneller als Firefox und Chrome

Ein Performance-Test misst die Ladezeiten der 25 meistbesuchten Websites. 48 Prozent der getesteten Seiten lädt der IE8 am schnellsten. Die Unterschiede betragen teilweise nur wenige tausendstel Sekunden.

Microsoft hat einen Performance-Test des Internet Explorer 8 veröffentlicht. Demnach ist die Vorabversion des zukünftigen Microsoft-Browsers schneller als Firefox 3.0.5 und Chrome 1.0.

Allerdings hat der Softwareanbieter keinen der sonst oft verwendeten JavaScripts-Benchmarks wie Sunspider verwendet. Stattdessen wurden mit einer Videokamera die Ladezeiten der laut ComScore 25 meist besuchten Websites gemessen. Windows Communications Manager Brandon LeBlanc zufolge haben die Tester Faktoren wie Antwortzeiten im Netzwerk, die Netzauslastung und die Zwischenspeicherung von Inhalten berücksichtigt.

48 Prozent der getesteten Websites lud der Internet Explorer 8 schneller als seine Mitbewerber. Chrome war bei 36 Prozent der Top-25-Internetseiten der schnellste Browser, Firefox bei 16 Prozent. Allerdings sind die von Microsoft ermittelten Unterschiede in vielen Fällen minimal. So lud der IE8 in dem Test Google.com in 0,20 Sekunden, während Firefox 3.05 0,22 Sekunden und Chrome 1.0 0,3 Sekunden benötigte.

Opera 9.6 und die zuletzt von Apple veröffentlichte Betaversion von Safari 4 berücksichtigten die Tester ebenso wenig wie aktuelle Vorabversionen von Firefox oder Chrome. Laut Mozilla bietet die jetzt veröffentlichte dritte Beta von Firefox 3.1 eine bessere Performance als die von Microsoft verwendete Version 3.0.5.

Themenseiten: Browser, Chrome, Firefox, Google, Internet Explorer, Microsoft, Mozilla, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Microsoft: IE8 ist schneller als Firefox und Chrome

Kommentar hinzufügen
  • Am 15. März 2009 um 17:59 von DE-Michel

    IE8, sicher ohne irgendeine Hosts Datei Abarbeitung
    Es gibt bei Insidern ein geflügeltes Wort:

    Wer viel mißt, mißt Mist!

    Mit jedem Test kann man alles, oder nichts, oder das
    Gegenteil beweisen, je nach Standort und Aufgabe.

    Wenn man diese verglichenen Internetseiten schon vorher geladen hatte,
    wird jeder Browser diese Seiten nachher auch wieder schneller laden, als
    ein Browser der die gleiche Seite zum ersten Mal aufruft.

    In diesem Zusammenhang spielt die Größe der Caches auch eine große Rolle.

    Wurde eine Hosts Datei berücksichtigt, wieviele Einträge, welche Seiten, usw.?

    Der Vergleich von MS wirft in Wahrheit mehr Fragen auf, als er Antworten gibt.

    Hier war sicher der Wunsch der Vater des Gedanken.

    Ich glaube nur, was unabhängige Tester zu sagen haben.

    MFG DE-Michel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *