Apple kündigt iPhone-Software 3.0 an

Der Ableger von Mac OS wird am 17. März vorgestellt. Das Software Development Kit erscheint ebenfalls in einer neuen Version. Gerüchten zufolge enthält die neue iPhone-Software eine Modemfunktion.

Apple hat für den 17. März eine Veranstaltung in seinem Stammsitz im kalifornischen Cupertino angekündigt, auf der das Unternehmen die Version 3.0 der iPhone-Software vorstellen will. Darüber hinaus wird Apple auch eine neue Version des Software Development Kit (SDK) herausbringen, mit dem Entwickler Anwendungen für Apples App Store programmieren können.

Die Einladung zu dem Event enthält jedoch keine Informationen über neue Funktionen. Der Piper-Jaffray-Analyst Gene Munster vermutet, dass Apple eine universelle Suchfunktion für den Home-Screen des iPhone vorstellen wird. Bisher verfügen nur einzelne Anwendungen wie das Adressbuch über eine Suche.

The Boy Genius berichtet unter Berufung auf nicht näher genannte Quellen, dass die iPhone-Software 3.0 MMS-Nachrichten unterstützen wird. Außerdem soll die neue Version die Nutzung des iPhones als Modem ermöglichen. Die Modemfunktion hatte AT&T bereits als Zusatzdienst im vergangenen November angekündigt.

Themenseiten: Apple, Mobile, Software, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple kündigt iPhone-Software 3.0 an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *