Dell kündigt All-in-One-PC mit Touchscreen-Option an

Der US-Einstiegspreis des Modells Studio One 19 beträgt 699 Dollar. Die Konfigurationsmöglichkeiten umfassen verschiedene Intel-Prozessoren und Grafikchips von Nvidia. Als weitere Option steht ein Blu-ray-Laufwerk zur Verfügung.

Dell hat in den USA den All-in-One-PC Studio One 19 vorgestellt, den das Unternehmen optional auch mit einem Touchscreen anbieten wird. Laut Alex Gruzen, Senior Vice President für das Endkundengeschäft bei Dell, soll der Studio One 19 als Familien-PC im Wohnzimmer oder in der Küche zum Einsatz kommen.

Als Einstiegspreis für den Studio One 19 nannte Dell 699 Dollar, ohne jedoch Angaben zu der darin enthaltenen Basiskonfiguration zu machen. Zur Auswahl stehen unterschiedliche Prozessoren von Intel, vom Celeron bis zur Core-2-Quad-CPU sowie Shared-Memory- oder dedizierte Grafiklösungen von Nvidia. Darüber hinaus kann der Desktop-PC mit bis zu 4 GByte RAM und einer bis zu 750 GByte großen Festplatte ausgestattet werden. Neben dem Touchscreen bietet Dell auch WLAN, ein Blu-ray-Laufwerk und eine Webcam mit Gesichtserkennung als Option an.

Der in den Farben Weiß, Rot, Blau, Pink und Grau erhältliche All-in-One-PC kommt am 19. März in Japan in den Handel. Im Lauf des Frühjahrs will Dell den Studio One 19 auch in vielen anderen Ländern anbieten.

Dell Studio One 19
Den Studio One 19 bietet Dell auch mit einem Touchscreen und einem Blu-ray-Laufwerk an (Bild: Dell).

Themenseiten: Dell, Desktop, Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Dell kündigt All-in-One-PC mit Touchscreen-Option an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *