Microsoft legt Preise für Windows Marketplace for Mobile fest

Die Entwickler erhalten 70 Prozent des Umsatzes. Die jährliche Registrierungsgebühr beträgt 99 Dollar. Die Preise für ihre Anwendungen können die Programmierer selbst bestimmen.

Microsoft hat die Preise genannt, zu denen Entwickler Anwendungen im Windows Marketplace for Mobile veröffentlichen können. Für die Nutzung des Online-Marktplatzes müssen sie eine jährliche Registrierungsgebühr in Höhe von 99 Dollar zahlen.

Dafür dürfen sie fünf Applikationen kostenlos einstellen. Für jede weitere eingereichte Anwendung berechnet Microsoft nochmals 99 Dollar. Die Preise ihrer Anwendungen können die Entwickler selbst festlegen. Vom erzielten Umsatz leitet das Unternehmen 70 Prozent an die Programmierer weiter.

Ab diesem Frühjahr nimmt Microsoft Anmeldungen für den Windows Marketplace for Mobile entgegen. Anwendungen können ab Sommer eingereicht werden. Microsofts Gegenstück zu Apples App Store soll zusammen mit Windows Mobile 6.5 im zweiten Halbjahr starten. Für den Zugang wird eine Windows-Live-ID benötigt. Alle Anwendungen will Microsoft auf ihre Sicherheit und Kompatibilität prüfen.

Die von Microsoft veranschlagten Preise und Konditionen entsprechen zu weiten Teilen denen des App Store. Auch Apple verlangt von Entwicklern eine jährliche Nutzungsgebühr von 99 Dollar und beteiligt sie mit 70 Prozent am Umsatz.

Themenseiten: Microsoft, Mobile, Software, Windows Mobile

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft legt Preise für Windows Marketplace for Mobile fest

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *