Stadtpläne für Nokias Touchscreen-Handys erhältlich

Neue Version von "Handy Stadtplandienst" ermöglicht das Verschieben und Zoomen per Finger. Die Software ist ohne aktive Internetverbindung nutzbar. Karten für Berlin, Hamburg, Köln und München kosten zwischen 7,70 Euro und 12,95 Euro.

Die Berliner Softwarefirma Envi.con und ihr Partner Euro-Cities bieten ab sofort Stadtpläne deutscher und österreichischer Großstädte für Nokia-Handys mit S60 5th Edition und Touchscreen wie das 5800 XpressMusic oder das für das zweite Quartal angekündigte N97 an. Nach der Installation lässt sich die neue Version der Software „Handy Stadtplandienst“ ohne aktive Internetverbindung nutzen.

Auf dem Touchscreen des 5800 XpressMusic kann der Nutzer die Karte per Finger verschieben und zoomen. Ein Übersichtsfenster sowie Kontextmenüs sollen die Navigation vereinfachen. Die Anzeige der eigenen Position, die mit Hilfe eines im Handy eingebauten GPS-Empfängers ermittelt wird, legt sich jetzt transparent über die Karte.

Die Stadtpläne sollen der Qualität gedruckter Karten entsprechen und eine hohe Detailgenauigkeit aufweisen. Eine Suchfunktionen ermöglicht das Finden von Adressen nach Hausnummern beziehungsweise Straßenabschnitten. Auf Geräten, die den Nokia-Dienst „Standort“ beziehungsweise „Orientierungspunkte“ unterstützen, werden Favoriten aus dem Stadtplan automatisch eingetragen und umgekehrt. Kleine Stadtplanausschnitte können als Bild per MMS oder E-Mail an andere Handys verschickt werden.

Die neue Version von „Handy Stadtplandienst“ läuft außer auf dem 5800 XpressMusic auch auf S60-Modellen der N- und E-Serien von Nokia. Auf den Geräten ohne Touchscreen sind das neue Übersichtsfenster und die vereinfachte Bedienung per Kontextmenü ebenfalls nutzbar. Bei größeren Städten empfiehlt der Hersteller die Installation auf einer Speicherkarte.

Bislang ist Kartenmaterial für die Städte Berlin, Hamburg, Köln und München erhältlich. Versionen für Blackberry sowie Handhelds und Smartphones mit Windows Mobile und Palm OS werden ebenfalls angeboten.

Die Software steht seit gestern zum Download bereit, beispielsweise bei smartsam.de. Die Karten kosten je nach Stadtgröße zwischen 5,90 Euro und 12,95 Euro, Luftbildversionen zwischen 8,90 Euro und 18,40 Euro. Eine Demoversion mit vollem Funktionsumfang und einem Kartenausschnitt des Berliner Bezirks Mitte gibt es kostenlos.

Themenseiten: GPS, Handy, Navigation, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Stadtpläne für Nokias Touchscreen-Handys erhältlich

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *