AMD stellt stromsparende Workstation-Grafik vor

Die ATI FirePro 2450 mit 512 MByte GDDR3-RAM unterstützt bis zu vier Monitore gleichzeitig. Im 2D-Betrieb soll die Low-Profile-Karte durchschnittlich unter 18 Watt verbrauchen. Der Preis beträgt 500 Euro.

AMD hat eine energieeffiziente Workstation-Grafiklösung im Low-Profile-Format vorgestellt, die bis zu vier Bildschirme gleichzeitig ansteuern kann. Die Leistungsaufnahme der ATI FirePro 2450 Multi-View soll im 2D-Betrieb durchschnittlich unter 18 Watt liegen.

Die PCI-Express-2.0-Karte arbeitet mit 512 MByte GDDR3-Speicher. Sie unterstützt DirectX 10.1 und OpenGL 2.1. Die Kühlung übernimmt ein regelbarer Lüfter.

An Schnittstellen stehen zwei VHDCI-Ports mit Kabelanschlüssen für vier DVI- oder VGA-Monitore zur Verfügung. Die maximale digitale Bildschirmauflösung beträgt 1920 mal 1200 Pixel.

Die ATI FirePro 2450 Multi-View ist ab sofort in einer PCI-Express-x1- oder PCI-Express-x16-Variante bei Systemintegratoren oder AMDs Channel-Partnern erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers beträgt 499 Dollar.

AMD ATI FirePro 2450
Die ATI FirePro 2450 kommt mit 512 MByte GDDR3-RAM und zwei VHDCI-Ports (Bild: AMD).

Themenseiten: AMD, ATI, Grafikchips, Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu AMD stellt stromsparende Workstation-Grafik vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *