Aus Firefox 3.1 wird Firefox 3.5

Mit dem Versionssprung wollen die Entwickler die Vielzahl an Neuerungen unterstreichen. Eine dritte Beta wird am 12. März noch unter der Versionsnummer 3.1 erscheinen. Die Final kommt voraussichtlich im zweiten Quartal.

Der kommende Firefox wird statt der bisher geplanten Versionsnummer 3.1 die Nummer 3.5 tragen. Damit wollen die Entwickler die Vielzahl an Neuerungen gegenüber der aktuellen Fassung des Browsers verdeutlichen.

Zu den zentralen Verbesserungen der neuen Version zählen die Browser-Engine Gecko 1.9.1 und die JavaScript-Engine TraceMonkey. Zudem bietet Firefox 3.5 einen Privatsphäre-Modus, der alle Internetspuren automatisch löscht, sobald der Browser geschlossen wird.

Die dritte Beta des kommenden Firefox wird voraussichtlich am 12. März noch unter der Versionsnummer 3.1 erscheinen. Mindestens eine weitere Vorabversion soll folgen.

Trotz der Umbenennung wollen die Entwickler nur die Neuerungen in den Browser einbauen, die ohnehin für Version 3.1 geplant waren. Die Veröffentlichung der Final von Firefox 3.5 ist für das zweite Quartal 2009 vorgesehen.

Themenseiten: Browser, Firefox, Mozilla, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Aus Firefox 3.1 wird Firefox 3.5

Kommentar hinzufügen
  • Am 30. März 2009 um 11:28 von Highspeeder

    Sicherheit
    1. ich habe 17 Fehler in Firefox entdeckt und ausgedruckt.
    2. Tor sollte unbedingt in Firefox integriert werden
    3. Noscript integrieren und nicht blos als Addon

    http://www.highspeeder.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *