Mozilla schließt sechs kritische Sicherheitslücken in Firefox

Version 3.0.7 behebt insgesamt acht Schwachstellen. Die kritischen Lücken betreffen die Layout- und die JavaScript-Engine. Das Update verbessert auch die Stabilität des Browsers.

Mozilla hat Version 3.0.7 von Firefox veröffentlicht, mit der das Unternehmen insgesamt acht Sicherheitslücken schließt. Sechs davon stuft Mozilla als kritisch ein. Über sie kann ein Angreifer beliebigen Schadcode auf einem ungepatchten System ausführen.

Die kritischen Lücken betreffen die Layout-Engine und die JavaScript-Engine von Firefox 3 sowie die Behandlung von Grafikdateien im PNG-Format. Darüber hinaus hat Mozilla die Stabilität des Browsers verbessert und Fehler in der Anzeige von Menueinträgen sowie beim Umgang mit Cookies behoben.

Seine Nutzer informiert der Browser in der Regel innerhalb von 48 Stunden über das neue Update. Alternativ kann die aktualisierte Version über die Update-Funktion von Firefox 3 installiert werden. Auch auf seiner Website bietet Mozilla Firefox 3.0.7 für die Betriebssysteme Windows, Mac OS X und Linux an.

Themenseiten: Browser, Firefox, Mozilla

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Mozilla schließt sechs kritische Sicherheitslücken in Firefox

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *