Bericht: IE8 lässt sich in Windows 7 deaktivieren

Der Build 7048 bietet eine Funktion zum Abschalten des Browsers. Microsoft kommt damit den Forderungen der EU nach. Die EU-Kommission hatte dem Unternehmen den Missbrauch seiner marktbeherrschenden Stellung vorgeworfen.

Wie Aeroxperience berichtet, wird sich der Internet Explorer 8 in Windows 7 wahrscheinlich deaktivieren lassen. Die Funktion findet sich bereits in dem aktuellen Windows 7 Build 7048, das jedoch nur ausgesuchten Testern zur Verfügung steht. In der Beta 1 von Windows 7 ist diese Möglichkeit nicht vorhanden.

Das Feature zum Abschalten des Browsers versteckt sich im „Windows Features“-Dialog. Aeroxperience liefert eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie das Deaktivieren funktioniert.

Microsoft reagiert damit auf die kartellrechtlichen Untersuchungen der EU. Die Kartellwächter werfen dem Redmonder Unternehmen einen Missbrauch seiner marktbeherrschenden Stellung vor. Die Bündelung von Internet Explorer und Windows, durch die der Internet Explorer weltweit auf 90 Prozent der PCs verfügbar ist, führe zu einer Verfälschung des Wettbewerbs zwischen Webbrowsern. Zuletzt wollte die EU-Kommission Microsoft sogar zwingen, Windows-Nutzern eine Wahlmöglichkeit zwischen verschiedenen Internet-Browsern zu bieten.

Microsoft Internet Explorer 8


In Windows 7 wird sich möglicherweise ein Dialogfenster zum Deaktivieren des IE8 finden (Bild: Aeroxperience).

Themenseiten: Business, Internet Explorer, Microsoft, Software, Telekommunikation, Windows 7

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Bericht: IE8 lässt sich in Windows 7 deaktivieren

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *