CeBIT: Toshiba stellt Notebook mit neuer AMD-Grafik vor

Das 17-Zoll-Display des P300-212 löst mit 1440 mal 900 Bildpunkten auf. Ein HDMI-Port ermöglicht die Steuerung von bis zu zehn Geräten mit einer Fernbedienung. Harman/Kardon-Stereolautsprecher mit Dolby Sound Room sorgen für guten Klang.

Toshiba hat mit dem Satellite P300-212 ein 17-Zoll-Notebook mit der neuen AMD-Grafikkarte Mobility Radeon HD 4650 angekündigt. Es ist ab sofort für 1549 Euro zu haben.

Das Gerät wird von einem Intel Core 2 Duo T9550 mit 2,66 GHz angetrieben. Außerdem sind zwei 500-GByte-Festplatten sowie 4 GByte RAM an Bord. Toshiba schöpft mit DDR2-800-Speicher aber das Potential der Montevina-Plattform (DDR3-RAM) nicht aus. Integriert sind zudem ein DVD-Brenner, WLAN nach 802.11b/g/n sowie eine 1,3-Megapixel-Webcam.

Der 17-Zoll-Widescreen hat eine Auflösung von 1440 mal 900 Pixel. Die für Spiele geeignete ATI-Grafik verfügt über 1 GByte RAM.
Für den Klang sorgen Harman/Kardon-Stereolautsprecher mit Dolby Sound Room. Der HDMI-Port unterstützt das CEC–Protokoll (Consumer Electronics Control), was die Steuerung von bis zu zehn Geräten mit einer Fernbedienung ermöglicht.

Das P300-212 misst 39,8 mal 28,7 mal 3,9 Zentimeter und wiegt 3,17 Kilo. Windows XP Home Premium ist vorinstalliert. Toshiba gewährt zwei Jahre Garantie.

Themenseiten: CeBIT, Hardware, Messe, Notebook, Toshiba

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CeBIT: Toshiba stellt Notebook mit neuer AMD-Grafik vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *