CeBIT: Swyx zeigt iPhone-Integration für seine VoIP-Software

Swyx hat zur CeBIT seine Palette an kompatiblen mobilen Betriebssystemplattformen um das iPhone ergänzt. SwyxWare unterstützt neben einfachen Mobiltelefonen und dem iPhone auch die Smartphone-Plattformen Symbian, Windows Mobile und Blackberry mit besonderen Leistungsmerkmalen. Swyx-Vertriebspartner T-Mobile präsentiert die Lösung auf der CeBIT in Halle 26, Stand A01.

Swyx bewerkstelligt die iPhone-Integration mittels der auf das iPhone zugeschnittenen Webanwendung “Contact Center Mobile”. Für die Verbindung zum Swyx-Applikationsserver nutzt der Dienst GPRS und UMTS. Laut Hersteller stehen so sämtliche relevanten Informationen der Telefonieumgebung zur Verfügung. Im Offline-Modus kann auf die Telefonieumgebung ebenfalls zugegriffen werden, die Statusinformationen werden bei Aufbau einer Verbindung synchronisiert und aktualisiert.

Durch die Integration können Anwender auch über das iPhone auf die Funktionalitäten der UC-Lösung von Swyx zurückgreifen und so beispielsweise das One-Number-Konzept mit Parallelruffunktion und ein globales Unternehmenstelefonbuch, Präsenzanzeige und Anruflisten nutzen. Außerdem sind auch der direkte Zugriff auf zentral gespeicherte persönliche Kontakte, die Suche in dieser Kontaktliste, der Schnellzugriff auf Anruflisten und die Arbeit mit den dazugehörigen Detailinformationen möglich.

Die iPhone-Integration ist ab 1. April 2009 verfügbar. Fachhändlern steht das Modul als kostenfreier Download über das Swyx Partner Net zur Verfügung. Voraussetzung für die Nutzung ist die Option SwyxMobile oder SwyxProfessional.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CeBIT: Swyx zeigt iPhone-Integration für seine VoIP-Software

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *