Bericht: Intel lagert Atom-Fertigung an TSMC aus

Auch die NAND-Flash-Produktion soll TSMC für Intel übernehmen. Details wird heute eine Pressekonferenz liefern. CEO Paul Otellini hatte das Outsourcing bereits in der vergangenen Woche angedeutet.

Wie die Taipei Times berichtet, wollen Intel und die Taiwan Semiconductor Manufacturing Company (TSMC) zukünftig im Bereich der Chipfertigung enger zusammenarbeiten. Demnach soll TSMC, der weltgrößte Auftragsfertiger für Halbleiter, die Herstellung von Intels Atom-Prozessoren übernehmen.

Dem Bericht zufolge wird TSMC auch für Teile der NAND-Flash-Produktion von Intel verantwortlich sein. Bereits in der vergangenen Woche hatte Intel-Chef Paul Otellini auf einer Investorenkonferenz erklärt, sein Unternehmen erwäge, die Fertigung von Speicherchips auszulagern.

Im Laufe des Tages wollen Intel und TSMC mehr zu ihrer strategischen Zusammenarbeit bekannt geben. Die Veranstaltung im kalifornischen Santa Clara wird von Anand Chandrasekher, General Manager der Ultra Mobility Group bei Intel, und Intels Marketingchef Sean Maloney sowie TSMC-CEO Rick Tsai moderiert.

Themenseiten: Business, Intel, Prozessoren, TSMC

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Bericht: Intel lagert Atom-Fertigung an TSMC aus

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *