MWC: Nokia präsentiert zwei neue E-Series-Geräte

Nokia E55 und E75 können auf Firmen-E-Mails und Webmail-Dienste zugreifen. Dazu dient eine neue Oberfläche. Zur Navigation gibt es Nokia Maps inklusive A-GPS.

Nokia hat auf dem Mobile World Congress neue Geräte der E-Serie angekündigt. Die Smartphones mit den Bezeichnungen E55 und E75 sind mit dem Dienst Nokia Messaging ausgestattet. So erhalten Anwender in Ergänzung zu Firmen-E-Mails direkten Zugriff auf alle gängigen Webmail-Lösungen. Zusätzlich zum Nokia-Messaging-Dienst sind beide Geräte mit Nokia Maps, inklusive A-GPS und sprachgesteuerter Navigation sowie Nokia N-Gage ausgestattet. Ferner unterstützen die Telefone die neue E-Mail-Benutzeroberfläche von Nokia.

Das Nokia E55 ist 11,6 mal 4,9 mal 1,0 Zentimeter groß und wiegt 98 Gramm. Zu den Ausstattungsmerkmalen des Mobiltelefons gehört eine 3,2-Megapixel-Kamera sowie HSDPA (10,2 MBit/s) und HSUPA (2 MBit/s). Der interne Speicher beträgt 60 MByte, kann aber per Micro-SD-Karten auf bis zu 16 GByte erweitert werden. Im Lieferumfang ist eine Micro-SD-Karte mit 2 GByte enthalten. Das Display misst 2,4 Zoll und stellt 16 Millionen Farben bei einer Auflösung von 320 mal 240 Pixeln dar.

Zum Schreiben von Texten muss der Nutzer mit einer doppelt belegten Tastatur auskommen, ähnlich wie beim Blackberry Pearl. Die Sprechzeit gibt Nokia mit acht Stunden an, im Standby soll das E55 24 Tage durchhalten. Weitere Features sind WLAN (IEEE 802.11b/g), EGPRS, High-Speed-USB, Bluetooth 2.0 mit A2DP und eine 3,5-Millimeter-Klinkenbuchse. Das E55 soll ab dem zweiten Quartal zum Preis von 315 Euro erhältlich sein

Das zweite neue Telefon, das E75, verfügt über eine herausschiebbare QWERTZ-Tastatur. Es misst 11,2 mal 5 mal 1,5 Zentimeter und wiegt 139 Gramm. Das E75 hat wie das E55 eine 3,2-Megapixel-Kamera. Daten lassen sich mit dem Telefon über HSDPA (3,6 MBit/s) herunterladen. Das Hochladen funktioniert maximal mit bis zu 384 KBit/s. Der interne Speicher beträgt 50 MByte, kann aber durch maximal 16 GByte große Micro-SD-Karten erweitert werden. Eine 4-GByte-Karte ist im Lieferumfang enthalten.

Das Display misst wie beim E55 2,4 Zoll in der Diagonale und stellt 16 Millionen Farben bei einer Auflösung von 320 mal 240 Pixeln dar. Im Standby-Modus soll das E75 11 Tage durchhalten, als Gesprächszeit gibt Nokia 5,4 Stunden an. Zur Ausstattung gehören WLAN, Bluetooth 2.0 mit A2DP und eine 3,5-Millimeter-Klinkenbuchse. Ab März will Nokia das E75 für 444 Euro verkaufen.

Screenshot

Themenseiten: Handy, Mobil, Mobile, Nokia

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu MWC: Nokia präsentiert zwei neue E-Series-Geräte

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *