MWC: Vodafone kündigt Android-Handy HTC Magic an

Das Mobiltelefon kommt ab April mit einem 3,2 Zoll großen Touchscreen und 3,2-Megapixel-Kamera in den Handel. UMTS, Bluetooth und GPS sind ebenfalls an Bord. Vodafone übernimmt den Exklusivvertrieb in Deutschland.

Vodafone hat auf dem Mobile World Congress in Barcelona sein erstes Android-Handy vorgestellt. Der Mobilfunkbetreiber wird das HTC Magic exklusiv in Deutschland und anderen europäischen Ländern wie Großbritannien, Spanien und Frankreich anbieten. Die Markteinführung hat Vodafone für April angekündigt.

Das HTC Magic verfügt über einen 3,2-Zoll-Touchscreen mit einer Auflösung von 320 mal 480 Bildpunkten. Eine Verbindung zum mobilen Internet stellt das Android-Handy via UMTS mit HSPA her. Das Quad-Band-Handy bietet darüber hinaus eine 3,2-Megapixel-Kamera, Bluetooth, GPS, eine USB-Schnittstelle sowie einen 512 MByte großen internen Flash-Speicher, der sich mittels Micro-SD-Karten erweitern lässt.

Interessierte Kunden können sich bereits jetzt auf der Vodafone-Website registrieren, um weitere Informationen über das HTC Magic zu erhalten. In Deutschland wird der Provider das Gerät mit einem schwarzen Gehäuse anbieten, in England, Spanien und Frankreich mit einem weißen. Nur in Italien, wo Vodafone das HTC Magic nicht exklusiv vertreiben darf, soll es in beiden Farben in den Handel kommen.

Vodafone HTC Magic
Vodafone vertreibt das Android-Handy HTC Magic exklusiv in Deutschland (Bild: Vodafone).

Themenseiten: Android, HTC, Hardware, MWC, Mobile, Vodafone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu MWC: Vodafone kündigt Android-Handy HTC Magic an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *