MWC: Nokia kündigt App-Store-Konkurrenten an

"Ovi Store" wird voraussichtlich im Mai eröffnet. Der Online-Marktplatz unterstützt Handys mit Symbian S60 und S40. Entwickler erhalten für eingestellte Programme 70 Prozent der Verkaufseinnahmen.

Nokia hat auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona einen Online-Marktplatz nach Vorbild von Apples App Store angekündigt. Ab Mai will der weltgrößte Handyhersteller im Ovi Store Software für Symbian-Handys anbieten.

Das für Juni avisierte Smartphone N97 soll das erste Gerät mit einer vorinstallierten Software zur Nutzung des Ovi Store sein. Besitzer anderer Nokia-Handys mit den Betriebssystemen Symbian S60 und S40 werden die Software voraussichtlich ab Mai herunterladen können.

Bereits ab März können Entwickler eigene Programme im Ovi Store veröffentlichen. Sie erhalten 70 Prozent der Einnahmen aus dem Verkauf ihrer Anwendungen. Nach Auskunft von Nokia arbeiten verschiedene Anbieter bereits an Programmen für den Ovi Store, darunter AccuWeather, Facebook, Electronic Arts, Fox Mobile und MySpace.

In der vergangenen Woche waren erste Berichte aufgetaucht, wonach Nokia einen eigenen Online-Shop nach App-Store-Vorbild plane. Allerdings sieht der finnische Handyhersteller einige Unterschiede zwischen dem Ovi Store und dem Angebot von Apple. „Es geht nicht nur um Smartphones“, sagte Niklas Savander, Executive Vice President für Software und Services bei Nokia. „Hier geht es nicht um die 2 Prozent, die bereits Zusatzanwendungen nutzen. Wir wollen die restlichen 98 Prozent ansprechen.“

Außer Apple betreiben auch Google, Palm und Research in Motion eigene Software-Shops. Angeblich will Microsoft auf dem MWC ebenfalls einen Marktplatz für Windows-Mobile-Anwendungen vorstellen.

Themenseiten: MWC, Nokia, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu MWC: Nokia kündigt App-Store-Konkurrenten an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *