Foto zeigt angeblich Gehäusedeckel des künftigen iPhone

Nächste Generation des Apple-Handys erhält offenbar eine matte Oberfläche. Eine spezielle Struktur soll die Griffigkeit verbessern.

iPodObserver hat ein Foto veröffentlicht, auf dem angeblich der Gehäusedeckel des künftigen iPhone zu sehen ist. Das Bild stammt aus China und zeigt im Gegensatz zu der Hochglanzoptik des aktuellen iPhone 3G eine matte, schwarze Oberfläche. Zu erkennen ist auch die Modellnummer „A1303“, die Apple bisher nicht für das iPhone verwendet hat.

Dem Bericht zufolge wird Apple das Gehäuse der nächsten iPhone-Generation, wie schon beim ersten iPhone, aus Metall fertigen. Außerdem soll die Oberfläche des Deckels strukturiert sein, um dem Handy eine bessere Griffigkeit zu verleihen.

Erste Hinweise auf die nächste iPhone-Generation waren Ende Januar aufgetaucht. Nach Ansicht des Analysten Mike Abramsky wird Apple in diesem Sommer ein neues iPhone vorstellen und gleichzeitig ein abgespecktes Einstiegsmodell ohne UMTS und GPS einführen. Das Billig-iPhone soll mit Vertrag 99 Dollar und ohne Vertrag 299 Dollar kosten.

iPhone-Gehäusedeckel mit matter Optik
Apple soll für die nächste iPhone-Generation ein Metallgehäuse mit matter Optik planen (Bild: MacRumours).

Themenseiten: Apple, Hardware, Mobile, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Foto zeigt angeblich Gehäusedeckel des künftigen iPhone

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *