Apple plant angeblich Videostreams für iTunes

"iTunes Replay" gibt Filme und Serien wieder, ohne Speicherplatz auf dem Abspielgerät zu belegen

Apple will nach Angaben der US-Filmindustrie nahestehenden Quelle Videostreams für iTunes einführen. Die Funktion „iTunes Replay“ soll Bestandteil von iTunes 8 werden und Kunden des Online-Shops die Möglichkeit bieten, Spielfilme und Fernsehserien nicht nur herunterzuladen, sondern auch als Stream abzuspielen.

Einem Bericht von AppleInsider zufolge sehen es viele iTunes-Kunden als Nachteil an, dass sie für die Archivierung der bei Apple gekauften Filme sehr viel Speicherplatz benötigen. Mit dem Streaming-Dienst könnten sie auf beliebig viele Kaufvideos zugreifen, ohne die Festplatte zu belasten. Ob Apple für das Streaming von Videos eine zusätzliche Gebühr erheben wird, ist nicht bekannt.

iTunes Replay würde auch die Bedienung von Apple TV erleichtern. Bisher müssen Nutzer der Settop-Box Filme zuerst mit iTunes synchronisieren, um sie auf einem Fernseher wiedergeben zu können. Das Streamingverfahren beansprucht hingegen keinen Speicherplatz auf der 160 GByte großen Apple-TV-Festplatte.

Themenseiten: Apple, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple plant angeblich Videostreams für iTunes

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *