Nvidias Umsatz bricht im vierten Quartal um 60 Prozent ein

Nettoverlust beträgt 148 Millionen Dollar oder 0,42 Dollar pro Aktie

Nvidia hat im vierten Geschäftsquartal 2009 (bis 25. Januar) einen Umsatz von 481,1 Millionen Dollar erwirtschaftet. Damit fiel der Umsatz im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Vorjahres um 60 Prozent geringer aus (1,2 Milliarden Dollar). Den Gewinn von 257 Millionen Dollar oder 0,42 Dollar pro Aktie aus dem vierten Fiskalquartal 2008 konnte der Chiphersteller nicht halten. Stattdessen wies Nvidia zwischen Ende Oktober 2008 und Ende Januar 2009 einen Nettoverlust von 148 Millionen Dollar oder 0,27 Dollar pro Aktie aus. Ohne Abschreibungen lag der Fehlbetrag bei 0,18 Dollar pro Aktie.

Damit verpasste das Unternehmen die Erwartungen der Analysten, die bei einem Umsatz von 587 Millionen Dollar einen Verlust vor Abschreibungen von 0,12 Dollar pro Aktie vorausgesagt hatten. Nvidia-CEO Jen Hsun Huang erklärte, seit November seien die Umsätze seines Unternehmens aufgrund der sinkenden Nachfrage drastisch eingebrochen.

Bereits Mitte Januar hatte Nvidia seine Umsatzprognose für das vierte Geschäftsquartal 2009 auf 449 bis 538 Millionen Dollar reduziert. Eine Voraussage für das laufende erste Vierteljahr des Geschäftsjahres 2010 wollte Nvidia nicht abgeben. Huang kündigte nur an, dass Nvidia die Kosten des operativen Geschäfts senken werde, um weiterhin in Kernbereiche des Unternehmens investieren zu können.

Themenseiten: Business, Nvidia, Quartalszahlen

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Nvidias Umsatz bricht im vierten Quartal um 60 Prozent ein

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *