Blackberry-Synchronisation für Mac jetzt mit Bluetooth

"The Missing Sync für Blackberry 2.0" ermöglicht Übertragung von Musik und Videos

Mark/Space hat Version 2.0 seiner Software „The Missing Sync für Blackberry“ veröffentlicht, die per Bluetooth einen drahtlosen Datenaustausch zwischen Blackberry-Smartphones und Mac-Rechnern ermöglicht. Außer Terminen und Adressen können auch Notizen, Fotos, SMS und Anruflisten automatisch in eine Mac-Anwendung übertragen werden.

Neu in Version 2.0 ist die Funktion „Proximity Sync“. Sie ermöglicht die automatische Synchronisation von Adressen und Terminen, sobald das Smartphone in Reichweite des Rechners kommt. Durch eine erweiterte iTunes-Unterstützung lassen sich nun auch Musik und Videos zwischen Mac und Blackberry austauschen sowie Wiedergabelisten und Albencover abgleichen.

„The Missing Sync für Blackberry“ ist zu aktuellen Blackberry-Smartphones wie dem Bold oder Storm kompatibel. Auf dem Mac muss mindestens Mac OS X 10.4.11 Tiger oder 10.5.6 Leopard laufen.

Die Software steht ab sofort bei blackberry.pdassi.de zum Download bereit. Die Personal Edition kostet 38,95 Euro, das Family Pack mit drei Lizenzen 66,95 Euro.

The Missing Sync für Blackberry
„The Missing Sync für Blackberry 2.0“ ermöglicht einen Datenaustausch zwischen Blackberry und Mac
(Bild: Mark/Space).

Themenseiten: Apple, Bluetooth, Handy, Mobil, Mobile, RIM, Software, Telekommunikation, iTunes, macOS

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Blackberry-Synchronisation für Mac jetzt mit Bluetooth

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *