Wikipedia ermöglicht ab sofort Druck individueller Bücher

Fertige Buchprojekte lassen sich als PDF herunterladen oder drucken und binden

Wikipedia bietet ab sofort die Möglichkeit, beliebige Artikel der Online-Enzyklopädie zu einem individuellen Buch zusammenzustellen. So erstellte Bücher können als PDF oder im Open-Document-Format (ODF) heruntergeladen oder als gedruckte Ausgabe beim Kooperationspartner PediaPress in gedruckter Form bestellt werden.

Während Ausgaben im PDF- und ODF-Format kostenlos sind, variiert der Preis des gedruckten Buchs je nach Umfang. Die ersten 100 Seiten kosten acht Euro. Ab der 101. Seite fallen pro 100 Seiten weitere drei Euro an. Die Versandkosten schlagen mit drei Euro zu Buche. Je zehn Prozent von jedem verkauften Buch gehen an die Wikimedia Foundation.

Die Wikipedia-Buchfunktion findet sich im Menübereich auf der linken Seite des Browserfensters und bietet in der Voreinstellung die Optionen „Seite hinzufügen“ und „Hilfe zu Büchern“. Mit einem Klick auf „Seite hinzufügen“ wird der aktuell im Browser angezeigte Lexikonartikel zu einem Buch hinzugefügt. Um mehrere Artikel zu einem Buch zusammenzustellen, müssen diese Artikel nacheinander aufgerufen und einzeln hinzugefügt werden. Anschließend lässt sich das Buch mit einem Titel versehen. Auch die Anordnung der Seiten kann der Anwender ändern, bevor er das Projekt herunterlädt oder bestellt.

Derzeit steht die neue Buchfunktion nur in der deutschen Ausgabe von Wikipedia zur Verfügung. Bis zum Frühjahr 2009 soll sie auch in der englischsprachigen Wikipedia enthalten sein.

Themenseiten: Telekommunikation, Wikipedia

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Wikipedia ermöglicht ab sofort Druck individueller Bücher

Kommentar hinzufügen
  • Am 7. Februar 2009 um 21:52 von linus t.

    innovativ
    finde ich ne feine sache… weiter so!

  • Am 5. August 2010 um 7:26 von EuropaDruck

    Spannendes Projekt
    Es wäre interessant zu erfahren, wie sich das Projekt zwischenzeitlich entwickelt hat. Wie haben die Nutzer das Angebot angenommen?. Wie haben sich die Produktionszahlen der Bücher entwickelt? Zu welchem Zweck werden die Bücher hauptsächlich von den Nutzern verwendet?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *