Google startet mobile Version seiner Buchsuche

Nutzer außerhalb der USA erhalten Zugriff auf mehr als eine halbe Million Bücher

Besitzer von internetfähigen Mobilfunkgeräten haben ab sofort die Möglichkeit, mit Googles Buchsuche von unterwegs auf mehr als eine halbe Million Bücher zuzugreifen. Nutzer in den USA haben sogar mobilen Zugriff auf mehr als 1,5 Millionen Bücher. Die Volltext-Suche ist unter books.google.com/m zu finden.

Der Inhalt der Google-Buchsuche stammt aus zwei Quellen: dem Partnerprogramm und dem Bibliotheksprojekt. Im Rahmen des Partnerprogramms stellen Verlage ihre Bücher zur Digitalisierung und Online-Veröffentlichung zur Verfügung. Nutzern wird dann eine begrenzte Anzahl von Buchseiten gezeigt, die für ihre Suche relevant sind. Nur urheberrechtsfreie Titel stehen in voller Länge zur Lektüre bereit. Diese stammen aus dem Bibliotheksprojekt, in dem die Bestände von Büchereien digitalisiert werden.

Derzeit enthält die Buchsuche hauptsächlich englischsprachige Titel. Das Angebot soll jedoch im Laufe der Zeit um deutschsprachige Bücher ergänzt werden.

Themenseiten: E-Books, Google, Google, Mobil, Mobile, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google startet mobile Version seiner Buchsuche

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *