Wo wohnen in Hannover?

Hotelzimmer sind während der CeBIT traditionell rar und teuer, und auch in Pensionen herrscht zur Messezeit Hochkonjunktur. Oft bleibt nur die Übernachtung bei Privatleuten, den sogenannten "Messe-Muttis", die im Stil des englischen Bed & Breakfast eine Übernachtungsmöglichkeit anbieten.

  • Hotel-Suche Hannover
    Auf der Website der CeBIT lassen sich Hotels suchen. Praktisch: Orts- und Preisangaben werden bei der Suche berücksichtigt.
  • Privatunterkünfte
    Wenn Hotels ausgebucht oder zu teuer sind, finden sich außerdem noch Privat-Unterkünfte ab 72 Euro pro Nacht in der Region um Hannover. Übernachtungen im Stadtgebiet kosten mindestens 80 Euro. Für die Reservierung fallen sechs Euro an. Die Deutsche Messe AG Hannover bietet die Suche nach Privatzimmern in Zusammenarbeit mit Travel2Fairs an. Alternativ kann man eine private Unterkunft auch über die Deutsche Messezimmervermittlung buchen. Im Stadtgebiet fallen hier pro Nacht 69 Euro an. Wer in der Nähe der Messe wohnen will, muss 79 Euro pro Nacht einkalkulieren.

Kein Zimmer mehr frei?

Wer trotz aller Anstrengungen kein Zimmer in Hannover findet, sollte die Suche ausdehnen. Ein Hotelzimmer in Hamburg ist beispielsweise praktischer, als es auf den ersten Blick scheint: Mit dem ICE von Hamburg aus zur CeBIT zu reisen ist bequem und dauert kaum länger, als sich von Hannover aus mit dem Auto zum Messegelände durchzuschlagen. Online-Hoteldatenbanken wie der Varta-Führer helfen beim Aufspüren.

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Wo wohnen in Hannover?

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *