Schäuble macht Köln zur Schnüffelhauptstadt

Wenn Stasi-1.0-Minister Erich Mielke ein Telefon abhören wollte, dann sorgten seine Leute innerhalb von Minuten dafür, dass das auch klappte. Stasi-2.0-Minister Wolfgang Schäuble musste jüngst erkennen, dass ihm der in der BRD verbliebene Restföderalismus ständig Knüppel zwischen die Beine wirft. Ganze 75 Abhörzentralen befinden sich überall in der Provinz verteilt.

Kann er wirklich auf Wunsch auf jedem Bildschirm erscheinen?Wenn Stasi-1.0-Minister Erich Mielke ein Telefon abhören wollte, dann sorgten seine Leute innerhalb von Minuten dafür, dass das auch klappte. Stasi-2.0-Minister Wolfgang Schäuble musste jüngst erkennen, dass ihm der in der BRD verbliebene Restföderalismus ständig Knüppel zwischen die Beine wirft. Ganze 75 Abhörzentralen befinden sich überall in der Provinz verteilt.

Die gehören zum großen Teil den Bundesländern. Will Schäuble einen Landwirt aus Schneizlreuth wegen Terrorismusverdachts abhören, muss er in München „Männchen machen“. Das Ergebnis ist obendrein, dass statt abgehörter Gespräche nur eine E-Mail mit Begriffen wie VoIP, AES-256-Bit und SRTP zurückkommt, in der die Landesabhörzentrale ihr Bedauern ausdrückt.

Dass sich Deutschland mit derartiger Schnüffelinfrastruktur nicht vor den Gefahren des 21. Jahrhunderts schützen lässt,  ist schon schlimm genug. Viel schlimmer ist jedoch, dass sich Schäuble auf internationaler Bühne lächerlich macht. Schließlich muss er befürchten, dass eine der vielen Karikaturen in jedem Büro des US-Heimatschutzes hängt. Sein französischer Kollege zieht ihn damit auf, dass schon Napoleon gewusst habe, Föderalismus tauge nichts.

Nicht länger will sich Schäuble anhören, dass seine Stasi 2.0 bestenfalls Beta-Status habe. Jetzt werden ordentlich Steuergelder in die Hand genommen und ein RTM-Date festgesetzt. Beim Bundesverwaltungsamt in Köln wird eine richtige Abhörzentrale gebaut, wie das Nachrichtenmagazin Der Spiegel erfahren konnte. Sogar echte Kryptospezialisten werden angeheuert.

Unser fiktiver Landwirt aus Schneizlreuth wird möglicherweise davon gar nichts mitbekommen. Er hat lediglich aus der Vielzahl der kombinierten DSL-/Telefonflatrates die günstigste herausgesucht und sein altes Telefon in die prompt gelieferte Fritz!Box gestöpselt. Dass seine Gespräche jetzt per VoIP abgewickelt werden, weiß er gar nicht.

Das weiß dafür Sohnemann, der in München Informatik studiert. Der hat am Telefon #96*7* eingegeben, sich per Telnet in die Fritz!Box eingeloggt und anschließend in der Voip.cfg ENUM und SRTP aktiviert. So kann die Tante in Australien durch einfaches Wählen ihrer Telefonnummer kostenlos erreicht werden.

Die Gespräche mit der Tante laufen jetzt nicht mehr über ein öffentliches Telefonnetz. Fordern die Spezialisten aus der neuen Stasi-2.0-Zentrale vom Provider einen Mitschnitt der IP-Pakete, werden sie nur Rauschen hören.

Natürlich sind die Vorteile einer Stasi-2.0-Abhörzentrale nunmehr klar: Die E-Mail „wir bedauern, dass der Terrorverdächtige VoIP, SRTP und AES benutzt“ bekommt Schäuble jetzt von seinen eigenen Leuten – und nicht von provinziellen Amateurschnüfflern aus Bayern, denen man nicht trauen kann. Mielke wäre stolz.

Themenseiten: Analysen & Kommentare

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

6 Kommentare zu Schäuble macht Köln zur Schnüffelhauptstadt

Kommentar hinzufügen
  • Am 21. Mai 2008 um 15:44 von Gerd Vogel

    TOLLLL,
    da wundert es mich nicht, dass vor kurzem ein Kumpel zu mir sagte als ich ihm informierte dass ich für 6 Monate beruflich im Irak weile; ich werde keines falls per mail oder Telefon mit dir Kontakt AUFNEHMEN ODER ANTWORTEN: So weit sind wir nun -wieder- gekommem, aber dafür in ganz deutschland. Zu DDR Zeiten war uns dass eigentlich -egal- weil uns ja nicht berührt hat denn wir haben uns ja nur gewundert, jetzt stehen uns allen die Haare zu berge- es lebe die Demokratie.

  • Am 22. Mai 2008 um 11:50 von Sempralon

    Das schöne an der Paranoia von Hr. Schäuble ist ja, das diese wirklich schon krankhaft ist … wäre sie es nicht, hätte Fr. Merkel ihn erst gar nicht als Innenminister benannt !
    Frau Merkel (Kohls Mädchen) kommt aus einem Land, in dem eine kleine Clicque über 16 Millionen Herrschen konnten, wie es ihre Ideologischen Phantasien zuließen …
    Ein Idealstaat, sieht man dieses vom Standpunkt einer herrschenden Partei aus, versteht sich …
    Das man da die Ex/Noch Parteifreunde in der Wirtschaft bevorzugt behandelt (Großkonzerne wie diverse Energiekonzerne, Abwasserzweckverbände [Kommunalpolitiker] … usw.) ist ja klar … Steuergeld gehöhrt ja in die Hände von Leuten, die Wissen wie man damit umgeht, also in die Hände von vermögenden Privatpersonen, wie Hr. Ackermann, der die Verlußte aus der Bankenkriese steuerlich geltend machen möchte, damit der dumme Michel dieses bezahlt … so wie er es bei den Landesbanken schon macht … und er hat recht, warum auch nicht ?
    Einige Ex/Noch Politiker der Landesbanken haben seiner Bank ja diese Kreditpakete abgekauft, das verpflichtet doch dazu den Rest der bei ihm verbliebenen Pakete per Steuerentlastung noch zu vergolden !
    Aber es geht ja nicht hier um eine Clique von Geld und Machthungrigen Leuten, die befürchten müßten, das das (mittlerweile durch die Kürzung von 30 Euro[1990] auf 20 Euro/Schüler [heute] in der Bildung) selbst dem dümmsten Kofferbombenleger von Köln auffällt, wie der Hase läuft … wie in der DDR, wo 1989 die Rechnung präsentiert wurde !
    OK, ok … Gorbi ist der DDR Clique in den Rücken gefallen und hat die DDR an die BRD verkauft, welcher Kapitalist kann schon einem Angebot von 16 Million Sklaven widerstehen ?
    Zumindest kann man denen die Schuld dafür geben, das es im Ruhrgebiet und anderen Wirtschaftszentren eben wegen der Wiedervereinigung zu Massenentlassungen gekommen ist …
    Aber die neue Regierungsclicque hat die Stasi-Akten gelesen und verstanden, wie man ein Volk halbwegs unter Kontrolle hält … muss halt nur jemanden finden, dem man die Schuld für die Spitzelei in die Schuhe schieben kann (der Mann ist Krank, wußte nicht was er tat und leider glaubten wir ihm, wir konnten doch nicht ahnen, das es bis in die Schlafzimmer geht, aber leider ist alles jetzt Gesetz und wir können nichts davon rückgängig machen, we sooooo sorry !!!) !
    Der Wolfgang ist doch da ideal, Anschlagsopfer, in Behandlung und ein Lebenlang gezeichnet !
    Wer kann ihm schon Böse sein ? Die Paar Muslime ? Die nimmt man mal kurz beiseite und erklährt ihnen die Krankheitssituation vom Wolfgang und dann schlucken die auch jede Fremdenfeindlichkeit, die wir als Deutsche seit 2001 von unserer Regierung (Repression, sklavenhafte Ausbeutung, Überwachung, Unterstellungen) zu spühren bekommen …

    It’s so Easy to be an German Politican !

  • Am 23. Mai 2008 um 10:00 von Sempralon

    Ich habe da noch ein kleines Schmankerl: http://www.mein-parteibuch.com/blog/2007/10/01/terrorplots-made-in-germany/

    … das Perverse daran ist, das es passt !

    Ich halte mich eher an die Noble Aussage des Computers Vicki aus dem Film I-Robot, denn Vicki’s Meinung ist auch die Meinung von Hr. Depenheuer (Ideengeber des Hr. Schäuble) :

    Wer ist also als Gefährder einzustufen ?
    Hr. Depenheuer gibt die Antwort:

    “Halten Sie die Verfassung denn wirklich für ein Sicherheitsrisiko?

    Nicht die Verfassung, wohl aber einige ihrer zahlreichen Interpreten.”

    Quelle: http://www.welt.de/welt_print/article1498557/Wie_viele_Tote_mssen_es_denn_sein.html

    Warum führe ich es hier an ?

    Nun, wer das GG nicht wie unsere Politiker, sondern anders und somit grundsätzlich falsch interpretiert, ist ein Gefährder !
    Das Bundesverfassungsgericht hat in letzter Zeit sehr viel „falsch“ interpretiert, d.H. Gesetze eingeschränkt bzw. gekippt, da sie nicht mit dem GG vereinbar waren, laut der Interpretation des BVG … ergo, ist das BVG ein Sicherheitsrisiko für Schäuble und Co. !

    Nun zu Vicki:

    “Sie sind unfähig ihr eigenes Überleben zu sichern … um die Menschheit zu schützen müssen einige Menschen geopfert werden, um ihre Zukunft zu sichern müssen einige Freiheiten aufgegeben werden … sie alle sind wie Kinder, wir müssen sie vor sich selbst schützen … die Perfekte Rundumsicherheit wird bestand haben, meine Logik ist unbestreitbar !”

    Quelle: I-Robot, ab Zeit 1:26

    Nachdem Sie den Artikel mit Hr. Deppenheuer gelesen haben, werden Sie auch begreifen, das jeder der eine Andere Meinung hat, als unsere Herren Innenminister, als Gefährder einzustufen ist und überwacht werden muss !

    Diese Logik ist unbestreitbar !

  • Am 24. Mai 2008 um 22:33 von Sempralon

    Das Telefondaten „Privat“ seien oder das ein Mißbrauch ausgeschlossen wäre, ist seit der Selbstanzeige von Hr. Obermann am 14. Mai …

    http://www.focus.de/finanzen/news/schnueffelskandal-staatsanwaelte-nehmen-sich-die-telekom-vor_aid_303853.html

    Aber hey … es gibt ja keine Mißbräuchliche Verwendung der technischen Möglichkeiten … da schützen uns ja Gesetze vor, oder nicht ?

  • Am 5. Juli 2008 um 15:46 von Mischa

    Nur zu dumm das AES nicht sicher ist. Aber glaubt nur weiter an eure Sicherheit den Schäuble wirds freuen.

  • Am 31. Juli 2008 um 11:22 von Bundesschäublemysterium

    Mathias Richling weist ja netterweise immer darauf hin, wo der größte Terrorist in Deutschland seinen Sitz hat. ;-)

    Ja, das Bundesschäubleministerium, äh, -mysterium.

    @Sempralon: Super Kommentar!

    Köln als Schnüffelhauptstadt. So, so. Da hört doch der rheinische Humor irgendwie auf, oder?!?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *