CD und DVD sicher (und umweltgerecht) entsorgen

Einer Studie der Universität Paderborn zufolge landen jährlich 10.000 Tonnen gebrauchte CDs und DVDs im Restmüll. So gehen nicht nur wertvolle, wiederverwertbare Rohstoffe verloren, sondern es entstehen auch Sicherheitsrisiken durch den möglichen Diebstahl der auf den Polycarbonatscheiben gespeicherten Daten. Die deutsche Craemer GmbH will mit ihrem neuartigen CD- und DVD-Sammelbehälter "MGB Plus mit CD-Deckel" (PDF) gleich beiden Problemen entgegentreten. Die Tonne bietet einen ...

Einer Studie der Universität Paderborn zufolge landen jährlich 10.000 Tonnen gebrauchte CDs und DVDs im Restmüll. So gehen nicht nur wertvolle, wiederverwertbare Rohstoffe verloren, sondern es entstehen auch Sicherheitsrisiken durch den möglichen Diebstahl der auf den Polycarbonatscheiben gespeicherten Daten.

Die deutsche Craemer GmbH will mit ihrem neuartigen CD- und DVD-Sammelbehälter „MGB Plus mit CD-Deckel“ (PDF) gleich beiden Problemen entgegentreten. Die Tonne bietet einen Aufsatz, der als „Datenzerstöreinheit“ dient. Unleserlich gemachte Discs gelangen dann durch den Schlitz in den abschließbaren Container. Super Idee. (jcu)

Craemer MGB Plus CD-Deckel

(Foto: Craemer GmbH)

Themenseiten: Analysen & Kommentare

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu CD und DVD sicher (und umweltgerecht) entsorgen

Kommentar hinzufügen
  • Am 24. Mai 2007 um 9:38 von thunderbolty

    gute idee – sollte schule machen!

  • Am 8. Juni 2007 um 15:08 von de-jott-er

    wäre interessant
    ist aber aufwendig jede cd durch die datezerstöreinheit zu führen:
    eine art reiswolf wäre viel besser…

  • Am 28. Dezember 2007 um 15:38 von Fischers Fritze

    und wo sollen solche Tonnen stehen?
    Kein Vermieter wird sich solche Tonnen wg. d. Mehrkosten ins Müllhaus stellen.

    Und wer sagt einem, das die CD/DVD dann wirklich unleserlich ist?
    Zur Kontrolle müsste man die Scheiben, nochmals mitnehmen nach Hause.

    Und selbst dann, wer sagt einem dass es nicht irgendwo doch noch Geräte gibt, die die Daten auslesen können?

    Ein mechanischer Datenshredder, der aus meiner CD/DVD Schnippsel fabriziert, wäre mir da viel lieber.

    Wer seine CD/DVD einfach nur in den Hausmüll schmeißt ist sowieso selber Schuld..

    Ich zerschneide die Dinger wenigstens mit einer Metall Schere bevor sie in den Müll landen.

    Wer fährt denn extra zum Recyclinghof seines Müllunternehmens wg. 1 CD?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *