Handynutzung: Simsen, bis der Finger raucht

Die Kurznachricht (SMS) ist nach wie vor die beliebteste Zusatzfunktion des Handys. Das zumindest hat eine Umfrage ergeben, die der Hightech-Verband Bitkom in Auftrag gegeben hat. Ganz weit vorne in der Gunst der Handy-Nutzer sind außerdem die Adressbuchfunktion (48 Prozent) und die Kamera (40 Prozent). Was aber verwundert, ist, dass nur 19 Prozent das Handy als Mediaplayer nutzen, wo doch nahezu jedes Mobiltelefon heute diese Funktion bietet. Gar nur 13 Prozent der Nutzer lesen auf ...

Die Kurznachricht (SMS) ist nach wie vor die beliebteste Zusatzfunktion des Handys. Das zumindest hat eine Umfrage ergeben, die der Hightech-Verband Bitkom in Auftrag gegeben hat. Ganz weit vorne in der Gunst der Handy-Nutzer sind außerdem die Adressbuchfunktion (48 Prozent) und die Kamera (40 Prozent).

Was aber verwundert, ist, dass nur 19 Prozent das Handy als Mediaplayer nutzen, wo doch nahezu jedes Mobiltelefon heute diese Funktion bietet. Gar nur 13 Prozent der Nutzer lesen auf ihren Handys E-Mails oder verschicken welche. Das bedeutet: Jeder Fünfte hört mit dem Handy Musik, und jeder Achte verschickt damit E-Mails.

Handynutzung (Quelle: Bitkom)

Für Bitkom-Präsident August-Wilhelm Scheer sind das „Top-Werte, die zeigen, dass sich das Handy zum vollwertigen Multimedia-Gerät entwickelt“.

Ich glaube, dass wir davon noch weit entfernt sind. Die Mobiltelefone müssen erstens noch leistungsstärker und zweitens die Datentarife noch günstiger werden, damit sie als Multimedia-Geräte wirklich was taugen.

Was meinen Sie? Entwickelt sich das Handy schon zum vollwertigen Multimedia-Gerät?

Themenseiten: Analysen & Kommentare, Mobil, Mobile

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Handynutzung: Simsen, bis der Finger raucht

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *