iPhone 3G – und was bringt’s?

Endlich ist die Zeit der Gerüchte vorbei und wir können uns wieder den Fakten hingeben. Das iPhone 3G beherrscht jetzt UMTS mit HSDPA. Einen GPS-Chip hat es auch - prima! Sonst scheint sich nicht allzu viel geändert zu haben - irgendwie langweilig. Ok, jetzt kann man mehrere Anwendungen auf das Handy laden, das ist schon gut, aber das wirklich Besondere ist Mobileme. Mit diesem Dienst lassen sich E-Mails verwalten (Push-E-Mail), Kontakte und Kalender synchronisieren und sogar Bilder ...

Endlich ist die Zeit der Gerüchte vorbei und wir können uns wieder den Fakten hingeben. Das iPhone 3G beherrscht jetzt UMTS mit HSDPA. Einen GPS-Chip hat es auch – prima! Sonst scheint sich nicht allzu viel geändert zu haben – irgendwie langweilig.

Ok, jetzt kann man mehrere Anwendungen auf das Handy laden, das ist schon gut, aber das wirklich Besondere ist Mobileme. Mit diesem Dienst lassen sich E-Mails verwalten (Push-E-Mail), Kontakte und Kalender synchronisieren und sogar Bilder wie bei Flickr hochladen – und das alles vom iPhone aus. Allerdings kostet der Service etwas, auch wenn er die ersten 60 Tage frei ist. Danach sollen 79 Euro pro Jahr anfallen – gut eingefädelt Herr Jobs.

Aber gerade weil Apple diesen Bilder-Service hat und angeblich auch die Audioqualität des iPhones besser sein soll, ist es unbegreiflich, warum sich im Gerät nur eine 2-Megapixel-Kamera ohne Blitz tummelt und auf Stereo-Bluetooth (A2DP) ganz verzichtet wurde.

Naja, dafür ist es billiger geworden. Da nimmt man das doch gerne in Kauf. Oder schauen Sie sich doch mal das Smartphone Touch Pro von HTC an. Es hat eine QWERTZ-Tastatur, GPS-Chip, HSDPA und eine 3,2-Megapixel-Kamera. Auch das Samsung Omnia bietet einen GPS-Chip, HSDPA, WLAN und sogar eine 5-Megapxel-Kamera. Wäre das keine Alternative? Was sagen Sie dazu?

Themenseiten: Analysen & Kommentare, Mobil, Mobile

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

6 Kommentare zu iPhone 3G – und was bringt’s?

Kommentar hinzufügen
  • Am 10. Juni 2008 um 23:08 von Hen

    Tja,

    HTC und Samsung haben vielleicht die besseren „Gehäuse“…

    Über das User Interface gibts aber leider keinen Zweifel! Wenn ich mir das iphone im vergleich anschaue sind die anderen da vom bedienkomfort in der Steinzeit!

    Das perfekte telefon wäre im moment wohl das omnia mit iphone betriebssystem!

  • Am 11. Juni 2008 um 10:09 von Andreas

    Hallo,

    die Optiken bei diesen Handykameras ist derart mies (mit steigender MP-Zahl noch mehr) dass ich ein Handykamera-Bild mit 5MP sowieso auf 3 verkleinern muss damit das Rauschen herausbekomme.

    Das gleiche bei den Consumer-Kameras die immer noch mehr MP gei gleicher Chipgröße haben. Der Konsument sieht leider immer nur die MP-Zahl, sollte sich aber mehr dafür interessieren wie die Qualität des Bildes dann schlussendlich ist.

    Also ich brauch eine Handykamera wirklich nur für Schnappschüsse. Und da reicht mir eine 2 bzw. eine 3MP Kamera.

    Gruß Andreas

  • Am 11. Juni 2008 um 10:20 von michael

    Bei der Konkurrenz läuft halt alles mit Windows Mobile 6, ich spiele mit meinem HTC jetzt schon ein Jahr lang rum und konnte mich mit diesem System nicht anfreunden. Zwar haben die Hersteller jetzt selber eine Oberfläche programmiert, aber es ist hat nur die Oberfläche. 2 Klicks weiter landet man beim WM und das ist hat einfach schlecht aufgebaut.

  • Am 11. Juni 2008 um 18:29 von Jörg

    Wer einmal mit dem Multitouch-Display von iPhone oder iPod touch gearbeitet hat, weiß, dass das derzeit ein echtes Alleinstellungsmerkmal ist. Kein anderes Gerät besitzt derzeit eine derart elegante Bedienung.
    Im Detail gibt es sicher Unterschiede. Und bis zum 3G-iPhone war die fehlende Exchange-Kompatibilität noch ein KO-Kriterium. Das ist jetzt anders. Ich bin gespannt.

  • Am 30. Juni 2008 um 12:52 von Matthias

    Hey Leute, wird echt mal Zeit, dass Ihr ein wenig unbefangener über Apple-Produkte schreibt.

    Manchmal denke ich echt, Ihr werdet ausschließlich von HTC gesponsert. Hatte den Neo und den Star jeweils ein Jahr – die Teile spielen mindestens 2 Ligen unter dem iPhone.

    Angefangen bei den groben Displays bis hin zur Unbedienbarkeit derselbigen.

    Kann´s echt nicht mehr lesen. ;-)

  • Am 9. Juli 2008 um 23:47 von Georg

    Moin moin.
    Ich hab da was interessantes zum Thema gefunden:
    ein Applesotre GUtschein!!!!
    35€!!!!
    http://fuerfrei.de/?p=245

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *