IPTV der Telekom: (K)ein Partner fürs Leben

Die Telekom ist auf dem deutschen Markt Vorreiter bei der Einführung von IPTV. Inzwischen ist das als T-Home Entertain bezeichnete Angebot auch im ADSL-2+-Netz verfügbar (bislang nur VDSL). Problematisch für die Neukundengewinnung ist jedoch, dass die Telekom für ihr IPTV offenbar einen Partner fürs Leben sucht: Mit 24 Monaten Mindestvertragslaufzeit überlegt sich der Interessent nämlich genau, ob er die neue Technik ausprobiert. Nicht wenige kommen zu dem Schluss, es zu lassen. Um ...

Die Telekom ist auf dem deutschen Markt Vorreiter bei der Einführung von IPTV. Inzwischen ist das als T-Home Entertain bezeichnete Angebot auch im ADSL-2+-Netz verfügbar (bislang nur VDSL).

Problematisch für die Neukundengewinnung ist jedoch, dass die Telekom für ihr IPTV offenbar einen Partner fürs Leben sucht: Mit 24 Monaten Mindestvertragslaufzeit überlegt sich der Interessent nämlich genau, ob er die neue Technik ausprobiert. Nicht wenige kommen zu dem Schluss, es zu lassen. Um in einen neuen Markt einzudringen und technisch unbedarfte Verbraucher zu überzeugen, sollte das Unternehmen hier deutlich mehr Flexibilität an den Tag legen.

Verstecken muss sich T-Home Entertain nämlich nicht: Die Software ist einfach zu bedienen, der gleichzeitige Empfang von zwei Kanälen gehört zur Grundausstattung und bei ausreichender Bandbreite kann auch HD-Content übertragen werden.

Themenseiten: Analysen & Kommentare, Mobil, Mobile

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IPTV der Telekom: (K)ein Partner fürs Leben

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *