Telekom ruft Billigmarke Congstar ins Leben

Mit der Zweitmarke Congstar startet die Deutsche Telekom ein neues Angebot im Discount-Bereich. In diesem Segment konkurriert sie mit Tarifen von Simyo, blau.de oder Base, um den seit Monaten anhaltenden Kundenschwund zu bremsen. Das Angebot bietet zwei Produktkategorien: Ein Surfpaket und einen Prepaid-Handytarif. Beim Sprachtarif für das Handy kostet die Minute ins Festnetz und alle Mobilfunknetze 19 Cent. Es fällt keine Grundgebühr an. Die Telefonkosten werden minutenweise ...

CongstarMit der Zweitmarke Congstar startet die Deutsche Telekom ein neues Angebot im Discount-Bereich. In diesem Segment konkurriert sie mit Tarifen von Simyo, blau.de oder Base, um den seit Monaten anhaltenden Kundenschwund zu bremsen.

Das Angebot bietet zwei Produktkategorien: Ein Surfpaket und einen Prepaid-Handytarif. Beim Sprachtarif für das Handy kostet die Minute ins Festnetz und alle Mobilfunknetze 19 Cent. Es fällt keine Grundgebühr an. Die Telefonkosten werden minutenweise abgerechnet (60/60-Taktung). Eine SMS kostet ebenfalls 19 Cent. Zusätzlich können diverse Flatrates für verschiedene Mobilfunknetze gebucht werden. Das Starterpaket gibt es für 19,99 Euro mit SIM-Karte, Aktivierung und Versand.

Mit dem Surfpaket bekommt der Kunde einen DSL-Anschluss mit 2 MBit/s inklusive Flatrate zum monatlichen Preis von 14,99 Euro. Die Bandbreiten 6 und 16 MBit kosten zusätzlich 2,99 beziehungsweise 4,99 Euro. Voraussetzung ist ein bestehender Telefonanschluss der Deutschen Telekom, der mit mindestens 16,37 Euro zu Buche schlägt. Eine VoIP-basierte Telefon-Flatrate ins deutsche Festnetz kostet monatlich 7,99 Euro. Außerdem fällt eine einmalige Bereitstellungsgebühr von 49,99 Euro an. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt einen Monat.

Mit den DSL-Tarifen hat Congstar ein attraktives Paket geschnürt. So kosten Telefonanschluss, 16-MBit-Internetzugang und Sprachflatrate mit 44,37 Euro etwas weniger als bei Arcor, Hansenet und Versatel.

Themenseiten: Analysen & Kommentare, Mobil, Mobile

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

5 Kommentare zu Telekom ruft Billigmarke Congstar ins Leben

Kommentar hinzufügen
  • Am 18. Juli 2007 um 16:16 von zotenschmied

    da hat die telekom mal wieder ganze arbeit geleistet. denn die alten congster-kunden werden aktuell fast vollständig vom online-service ausgeschlossen.

    wer congster.de anwählt, um sich z.b. über ein traifupgrade zu informieren, wird direkt zu congstar umgeleitet. dort kann man sich allerdings nicht mehr mit seinen zugangsdaten einloggen. constar kennt die congster-kunden einfach nicht.

    über die in den rechnungs-e-mails genannte domain mycongster.de kommt man zumindest noch an seine rechnungen heran. alle anderen funktionen stehen allerdings nicht mehr zur verfügung.

    auch sind congster-kunden in keiner weise darüber informiert worden, dass sie jetzt congstar-kunden geworden sind.

    oder soll ich jetzt wirklich von congster zu congstar wechseln müssen?

  • Am 28. August 2007 um 14:44 von Congstar

    Congstar Flatrate…

    bietet Flatrates nach dem Baukastenprinzip an: es gibt ein Grundpaket ohne ……

  • Am 12. September 2007 um 14:50 von heinrich lehmeier

    schaut euch die website von congstar an, so wie diese aussieht ist, auch das ganze unternehmen, ein einziges chaos!
    versucht dochmal einmal etwas zu erfahren, z.b. die geschäftsbedingungen ha ha..
    (rien ne va plus)

    gruß heinrich

  • Am 25. Februar 2008 um 18:25 von congstar

    Interessant ist doch aber auch der congstar Prepaid Tarif. In diesem bezahlt man nicht 19 Cent pro Minute, sondern 10 Cent. Zudem möchte congstar den Preis demnächst noch mal senken, auf 9 Cent pro Minute.

  • Am 24. November 2008 um 9:04 von Hugo

    Hallo. Schöner Beitrag. Was haltet ihr von Congstar Prepaid? Ist das was oder doch lieber einen anderen Prepaid Anbieter? Wollte mir eine Congstar Prepaid Karte holen aber der min Preis ist nicht gerade der günstigste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *