Patent-Wahnsinn bei Microsoft

Microsoft hat einen Patentantrag mit dem Titel "Automatic goodbye messages" beim United States Patent and Trademark Office (USPTO) eingereicht. Dabei geht es grob gesagt um eine Einrichtung, die automatisch eine Abschiedsfloskel verschickt, nachdem sie einen Befehl zum Beenden der Verbindung erhalten hat. Wenn ich alles richtig verstanden habe, will sich also Microsoft ein Verfahren patentieren lassen, nach dem beispielsweise der MS-Messenger, wenn die Kommunikation von der Gegenstelle ...

Microsoft hat einen Patentantrag mit dem Titel „Automatic goodbye messages“ beim United States Patent and Trademark Office (USPTO) eingereicht. Dabei geht es grob gesagt um eine Einrichtung, die automatisch eine Abschiedsfloskel verschickt, nachdem sie einen Befehl zum Beenden der Verbindung erhalten hat.

Wenn ich alles richtig verstanden habe, will sich also Microsoft ein Verfahren patentieren lassen, nach dem beispielsweise der MS-Messenger, wenn die Kommunikation von der Gegenstelle beendet wird, automatisch ein „Tschüss, bis dann…“ oder eine ähnliche Nachricht verschickt. Super! Das nenne ich mal eine innovative Entwicklung.

Ich frage mich, wann jemand darauf kommt, sich das automatische Versenden von „Out-of-Office“-Mails patentieren zu lassen.

Themenseiten: Analysen & Kommentare, IT-Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Patent-Wahnsinn bei Microsoft

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *