Super Tuesday bei Apple

Gestern fand der "Super Tuesday" der US-amerikanischen Vorwahlen statt, und auch Apple sorgt regelmäßig an einem Dienstag für echte Spannung. Dann schließt nämlich der Online-Store mit dem Apfel für mehrere Stunden, und man sieht nur noch einen gelben Post-it-Sticker mit der Aufschrift "We'll be back soon". Und jedes Mal wird heftigst spekuliert, was an diesem Dienstag wohl Neues kommt.

Gestern fand der „Super Tuesday“ der US-amerikanischen Vorwahlen statt, und auch Apple sorgt regelmäßig an einem Dienstag für echte Spannung. Dann schließt nämlich der Online-Store mit dem Apfel für mehrere Stunden, und man sieht nur noch einen gelben Post-it-Sticker mit der Aufschrift „We’ll be back soon“. Und jedes Mal wird heftigst spekuliert, was an diesem Dienstag wohl Neues kommt.

Um das gestrige Update rankten wieder die wildesten Gerüchte: Angefangen beim Macbook Pro mit mehr Rechenleistung und Multitouch-Touchpad über Aperture 2.0 bis hin zum bereits länger erwarteten Betriebssystem-Update Mac OS X 10.5.2 war alles dabei. Und dann wurde es nur ein stinklangweiliges, teilweise richtig vorhergesagtes Speicher-Upgrade des Apple Iphone und des Ipod Touch.

Das Apple-Fon gibt es jetzt mit unspektakulären, aber sinnvollen 16 GByte für 499 Euro. Und der schicke Ipod Touch ist ab sofort für 459 Euro mit 32 GByte erhältlich. Das bringt zumindest den Ipod Touch in eine Speicherregion, die als akzeptabel zu bezeichnen ist, was auf den Preis nicht unbedingt zutrifft. Allerdings muss man laut Apple-Store derzeit rund eine Woche auf das schöne Teil warten.

Interessant an den beiden Hardware-Upgrades sind übrigens zwei Dinge: Erstens hat Apple ausnahmsweise zu der Speichervermehrung eine Pressemeldung verschickt, also kein so genanntes Silent Update daraus gemacht. Und zweitens konnte oder wollte T-Mobile sein Online-Anbebot noch nicht umstellen: Hier ist eine Bestellung der 16-GByte-Variante noch nicht möglich. Allerdings wird dieser Umstand laut Pressemeldung „schon bald“ behoben sein. Da drängt sich die Frage auf, ob Apple „Good old Europe“ mal wieder ein wenig warten lässt und die ersten Iphones mit 16 GByte erst später ausliefert?!

Themenseiten: Analysen & Kommentare, Mac

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Super Tuesday bei Apple

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *